2016/12/31f80_KC3B6rperteile_51nZP2qjh3L

Die Paleo-Revolution – Gesund durch Ernährung im Einklang mit unserem genetischen Erbe

Ebooks
Google Anzeigen

Körperteile

Die „Paleo“- oder „Steinzeit“-Küche ist nicht nur trendy, gesund und hilft beim Abnehmen – sie kann auch bei sogenannten Zivilisationskrankheiten helfen. Was steckt dahinter? Eine deutsche Expertin über die Grundlagen von „Paleo“. Dieses Buch erklärt wissenschaftlich fundiert, aber auch für Laien verständlich, warum die sogenannte Paleo- oder Steinzeit-Ernährung für Kranke wie Gesunde die optimale Ernährungsform ist. Selbst im Alter von 25 Jahren von einer schweren chronischen Krankheit aus der Bahn geworfen, ging die Autorin den Dingen auf den Grund, anstatt sich mit Krankheit und Nebenwirkungen abzufinden. Nach langer Suche und dank ihrer Verbindungen in die USA stieß sie auf die Paleo-Ernährung – die ihr Leben von Grund auf zum Positiven wendete. Denn diese Ernährungsform birgt ungeahnte Chancen für Menschen mit chronischen Erkrankungen sowie viel Potenzial für ein gesünderes Leben.


Mehr auf Amazon:

Die Paleo-Revolution – Gesund durch Ernährung im Einklang mit unserem genetischen Erbe

Facebook Like

3 Kommentare

  1. 27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Nicht nur für Paleo-Freunde, sondern vor allem für Paleo-Entdecker!, 19. Mai 2015
    Von 
    Anke Stieber (Mannheim, Deutschland) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (VINE®-PRODUKTTESTER)
      

    Rezension bezieht sich auf: Die Paleo-Revolution: Gesund durch Ernährung im Einklang mit unserem genetischen Erbe (Gebundene Ausgabe)
    Ich habe nun ja schon einige zum Thema Steinzeiternährung, Paleo-Lifestyle oder auch Low Carb, bzw. Ketogene Ernährung gelesen, bin aber immer wieder beeindruckt, wie vielfältig dieser Bereich sein kann und welche Möglichkeiten er einem offen lässt.
    Auch Heidrun Schaller vermochte es mir, mit ihrem Buch “Die Paleo (R)Evolution”, neue Impulse zu geben, bzw. Denkanstöße, die mich in andere Richtungen führen.
    Zunächst einmal das wichtigste: “Die Paleo (R)Evolution” ist vordergründig kein Kochbuch. Die Aufmachung mag vielleicht ein wenig darauf hindeuten, doch Rezepte spielen lediglich eine Nebenrolle in diesem Ratgeber.
    Aufgeführt sind einige sehr interessante Küchenbasics, etwa zum Einlegen von Sauerkraut oder Gurken, für Snacks oder Süßes. Aber auch Ideen fürs Frühstück oder Hauptgerichte sind dabei.
    So habe ich es mir nicht nehmen lassen, umgehend eine von Heidrun Schallers im Buch aufgeführten Koch- und Backtipps auszuprobieren, hier ist das leckere Ergebnis – wunderbar saftige Muffins (siehe Bild)
    Der Hauptfokus des Buches liegt auf der Erläuterung der Grundlagen einer Steinzeiternährung. Ihr Für und Wider, medizinische und biologische Vorgänge und Entwicklungen.
    Dabei geht die Autorin nicht nur anschaulich auf Details ein, sondern berichtet auch aus ihren eigenen Erfahrungen und von ihrer Geschichte, sowie anderen Schicksalen (sehr spannend). Auch schaut sie über den Tellerrand und spricht eine Auswahl an nicht minder interessante Themen an, die nicht direkt mit Paleo zu tun haben, etwa über Hinweise zum Umgang mit Statistiken (was ich wirklich faszinierend zu lesen fand).
    Besonders gut hat mir das Kapitel “Wie passt Paleo in unsere Zeit?” gefallen. Ein Thema, das nicht nur viel Diskussionspotenzial beinhaltet und lebhaft und leidenschaftlich in der Internet Community behandelt wird, sondern auch mich immer wieder beschäftigt.
    Die Aufmachung des Buches ist klar strukturiert, wichtige Bemerkungen sind in einer dezenten Farbe hervorgehoben. Die Sprache des Ratgebers ist auch für mich als Laien leicht verständlich und Heidrun Schallers Witz, der im Text immer wieder durchblitzt, macht das Lesen zu einem unterhaltsamen Erlebnis.
    Das Format des Buches mag für einen Ratgeber ein wenig ungewöhnlich sein, zumindest für mich, und eher an ein Kochbuch erinnern, aber vielleicht ist es gerade deswegen so spannend, es zu entdecken.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  2. 22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Eigene Erwartung zu hoch, oder Kritiken zu positiv?, 16. Februar 2016
    Von 
    Dagger – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Die Paleo-Revolution: Gesund durch Ernährung im Einklang mit unserem genetischen Erbe (Gebundene Ausgabe)
    Diese Frage stellte ich mir, nachdem ich das Buch gelesen hatte. Nur in wenigen Worten zur eigenen Biografie: ich leide ebenfalls an einer Auto-Immunerkrankung und kam durch Anraten meines Arztes auf die Paleo-Ernährung. Das Buch ist – da stimme ich allen Kritikern zu, absolut fundiert. Zufrieden bin ich dennoch nicht. Warum dem so ist / was positiv ist:

    **** Aufmachung des Buches ***
    Die haptische Qualität ist wirklich super! Sowhl die Papierhärte, Farben, Glanz, Druck.. absolute Topverarbeitung. Man hat auf jeden Fall das Gefühl ein hochwertiges Produkt in den Händen zu halten.

    *** Fachkenntnis der Autorin***
    Ist definitv gegeben. Die Autorin gibt (mir zu) tiefe Einblicke in einzelne Substanzen, Wechselwirkungen, Protein-Aufbauten und co. Erinnerte mich teilweise sehr stark an mein Abitur und den Biokurs. Wichtig: wem diese Details wichtig sind, der ist absolut top beraten beim Kauf dieses Buches!

    ***Praxisrelevanz***
    Hier ist – für mich – ganz klar die Frage zu stellen, ob das Buch als Erstlingswerk über Paleo im Schrank stehen soll, oder als Folgeliteratur. Handelt es sich um das erste Buch, so ist durchaus Skepsis angebracht. Die vielen Details können überfordern; eine konkrete Praxisanleitung zur Paleoernährung ist sich im Internet oder in anderen Werken deutlich besser anzueignen. Am Ende des Buches gibt es zwar auch einige Kochrezepte (ich weiß… ist nicht Kernpunkt des Buches), aber Einkaufslisten etc. wären hilfreich gewesen. Insbesondere, da ich mit meiner Lebensgefährtin merhfach explizite Textpassagen lesen musste, um nachvollziehen zu können, ob Omega 6 nun besonders positv oder lediglich neutral zu beurteilen ist. Hierzu sei gesagt, dass meine Lebensgefährt Psychologie studiert hat und ich Wirtschaftsinformatik. Was heißen soll: an mangelndem Textverständnis hat es wahrscheinlich ( 😉 ) nicht gehapert.

    *** Glaubwürdigkeit der Autorin ***
    Absolut gegeben. Der Einleitungstext über die persönliche Lebensgeschichte und den Wendepunkt haben mich wirklich beeindruckt. auch weitere Fallbeispiele gaben "Mut" sich der Paleo näher zu widmen. Hier entfaltet das Buch ein besonders positives Anreizsystem um sich gut zu ernähren und die Paleo-Lebensweise im Alltag zu integrieren.

    *** Fazit ***
    Das Buch ist handwerklich top! eine 5 Sterne-Wertung ist zu rechtfertigen,wenn man die tausend+1 Details zu schätzen weiß und akzeptiert, dass sich teilweise in Details verloren wird, ohne dabei immer konkrete Handlungsanwweisungen zu geben. Als Folgeliteratur sicherlich zu empfehlen – als Buch zur Heranführung an die Paleo-Lebensweise und "Motivation" würde ich es meinen Freunden nur bedingt empfehlen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentare (4)

  3. 35 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Mein Lieblingsbuch zur Paleo Ernährung, 24. Mai 2015
    Von 
    Ariana von Eigenerweg – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Die Paleo-Revolution: Gesund durch Ernährung im Einklang mit unserem genetischen Erbe (Gebundene Ausgabe)
    Wenn Du ein einziges richtig gutes Buch über die Hintergründe der Paleo Ernährung kaufen möchtest, dann nimm dieses – es ist perfekt!

    Aber von Anfang an: Die Autorin Heidrun Schaller litt mehrere Jahre an Colitis ulcerosa, einer unheilbaren chronischen Erkrankung des Dickdarms. Obwohl ihr von den Ärzten geraten wurde, den Dickdarm ganz entfernen zu lassen, hat sie sich selbst auf die Suche nach einer Lösung gemacht und wurde bei der Paleo Ernährung fündig. Sie gab sich jedoch nicht damit zufrieden, diese Ernährung jetzt für alle als “geheimnissvolles” Allheilmittel anzupreisen, sondern erforschte die Hintergründe dazu.

    So befasst sie sich in diesem Buch auch als erstes mit den unterschiedlichen Arten, wie Studien ausgewertet werden können und wie die seltsamsten Hypothesen und Behauptungen aufgestellt werden. Ich fand es sehr sympathisch, dass sie trotz ihrer Begeisterung für die Paleo Ernährung diese nie als allgemeingültige Wahrheit präsentierte – sie ging lediglich darauf ein, welche Erkenntnisse zum heutigen Zeitpunkt am wahrscheinlichsten sein könnten.

    Danach wird es aber konkret – Du erfährst alles über Mikro- und Makronährstoffe und was unser Körper damit macht. Dieses Kapitel ist äusserst umfangreich und geht auch auf die biologischen/chemischen Verbindungen ein, also deutlich tiefer als die meisten Bücher. Die Fakten beruhen auf den neusten Erkenntnissen und decken sich mit den Inhalten meines Studiums und meiner Ernährungscoachausbildung.

    Im nächsten Kapitel geht Heidrun Schaller auf die unterschiedlichsten möglichst naturnah lebenden Stämme und deren Ernährungsweisen ein. Viele Fakten, welche in anderen Paleobücher als wahr dargestellt werden, hat sie nochmals kritisch von den verschiedensten Seiten beleuchtet und kam dadurch zu sehr interessanten Schlussfolgerungen.

    Und nun kommen wir zu meinem Lieblingskapitel: Dem Mikrobiom. Damit wird die Besiedelung unseres Darms mit Bakterien bezeichnet – welche unglaublich wichtig für unser Immunsystem ist. Ich war äusserst überrascht, dies in einem Buch über Paleo Ernährung zu finden und habe einige spannende Erkenntnisse daraus mitgenommen (z.B. dass manche Stämme in ihrem Darm krankheitserregende Bakterien mit sich tragen, aber nicht krank sind).

    Selbstverständlich wurde auch dem Thema “Entzündungen” ein ganzes Kapitel gewidmet – von der grossen “Cholesterinfrage” über Histaminintoleranz, Autoimmunerkrankungen bis hin zur Lebensführung wurden unglaublich viele relevante Themen behandelt.

    Gegnern der Paleo Ernährung wird im letzten Kapitel der Wind aus den Segeln genommen: Sowohl den ökologischen Aspekten (ist Weidetierhaltung tatsächlich schlecht für die CO2 Bilanz?) als auch den Argumenten von Veganern wurde äusserst ausführlich begegnet und sogar die bekannte China Studie zerlegt.

    Der Rezepteteil am Schluss ist allerdings sehr kurz gehalten und höchstens als Ergänzung zu einem anderen Paleo Kochbuch zu verwenden.

    Meine Meinung zusammengefasst:
    Ich bin immer noch beeindruckt über die Tiefe und die Ausführlichkeit der Erläuterungen – Du erfährst nicht nur, weshalb die Paleo Ernährung gut für Dich ist, sondern auch gleichzeitig noch, wie Dein Körper funktioniert. Ich hatte aussergewöhnlich lange für die Lektüre des Buches, da einfach auf jeder Seite so viele tolle Informationen versteckt sind – ein wirklich geniales Werk über sämtliche Aspekte der Steinzeitkost.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentare (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.