Die Natur, die Kultur und die Menschen: Woran glauben Menschen, die nicht an Gott glauben

Google Anzeigen

Geister

Dieses Buch schildert die Widersprüche des Gottesglaubens. Es zeigt, daß ein Atheist nicht im Nihilismus enden muß. An die Stelle der Religion tritt der gottlose Glaube an die Natur, die Kultur und die Mitmenschen. Das vorliegende Buch setzt sich also nicht nur kritisch mit dem Gottesglauben auseinander, sondern es will darüber hinaus auch darlegen, wie eine Neuorientierung an der Natur, an den Leistungen der Kultur und an den Mitmenschen aussehen kann.
"Woran glaubst du denn, wenn du nicht an Gott glaubst ?" So wurde der Autor als Schüler oft gefragt. Als Antwort kam heraus: "An die Bäume, die Bücher und an die Menschen !" Bei dieser Antwort blieb es bis heute.

Das Buch wendet sich insbesondere an junge Leute, die noch auf der Suche nach einer verläßlichen Wegweisung für ihr Leben sind. Schwierige Begriffe wie Geist und Seele werden erklärt. Ein Fragebogen zu den eigenen Grundüberzeugungen wird aufgelistet. Und da die Gedanken in diesem Buch natürlich nicht nur vom Autor selbst stammen, wird es durch eine kommentierte Buchliste ergänzt.

Im wesentlichen beruht dieses Buch auf Gedanken aus der Schul- und Studienzeit des Autors. Der Autor, der heute als Arzt tätig ist, hat diese Jugendgedanken aus seiner jetzigen Sicht ergänzt und geordnet.


Mehr auf Amazon:

Die Natur, die Kultur und die Menschen: Woran glauben Menschen, die nicht an Gott glauben

Facebook Like

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.