Die Geschichte meines Selbstmords: und wie ich das Leben wiederfand

Google Anzeigen

Behinderung

Viktor Staudt ist jung, treibt viel Sport und stürzt sich regelmäßig ins Nachtleben. Auf den ersten Blick geht es ihm gut, aber sein Leben wird von Angstattacken und Depressionen beherrscht. Niemand kann ihm helfen. Als er keinen Ausweg mehr sieht, beschließt er, sich vor den Zug zu werfen. Viktor Staudt überlebt den Selbstmordversuch – aber verliert seine Beine. Erst nach diesem tragischen Geschehen kann die richtige Diagnose gestellt werden, und er erhält die Medikamente, die ihm endlich helfen …


Mehr auf Amazon:

Die Geschichte meines Selbstmords: und wie ich das Leben wiederfand

Facebook Like

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.