Kommentare

3 Kommentare

  1. Renders Amp Partner Gmbh
    ·
    95 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Aller Unfug ist schwer!, 15. August 2007
    Von 
    Renders Amp Partner Gmbh (Tornesch) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (REAL NAME)
      

    Rezension bezieht sich auf: Die Farben der Magie: Ein Roman von der bizarren Scheibenwelt (Taschenbuch)
    Wer noch nie einen Scheibenwelt-Roman in der Hand hatte, sollte mit mit diesem Werk anfangen; nicht nur, weil es eben der erste war – nein – auch weil er die Grundbegriffe aller folgenden Bücher am besten erklärt.

    Wer sich mit der Erzählweise dieses Buches schon nicht anfreunden kann, sollte von den Nachfolgewerken besser die Hände lassen, da sie noch skuriller und abgedrehter sind. Sicher sind viele der bis heute 30 Scheibenweltromane "besser" als dieser Erstling, aber der grandiose Humor, der ja im Grunde immer heutige und hiesige Gesellschaftsbeobachtungen wiedergibt, statt eine neue Fantasywelt aus dem Boden zu stampfen, ist unerschütterlich.

    Viele Abschnitte kann und muss man zweimal lesen, um neben aller versteckten Pointen dem roten Faden folgen zu können. Aber gerade diese Eigenart der Pratchett-Romane macht seine Bücher so interessant.

    Und wenn Sie erst einmal ein Fan sind…

    … finden Sie einen anderen Fan und treffen sich auf einen Cappuccino in einem Cafe und philosophieren öffentlich über obskure Scheibenwelt-Denkweisen, über reanuellen Wein (der geernet wird, bevor man ihn sät), Drachen (die natürlich nicht existieren, es sei denn ausreichend Menschen glauben es gäbe sie doch)und magische sprechende Schwerter. Achten Sie nicht auf die Fragezeichen der lauschenden Gäste, seinen Sie sich darüber klar: Sie sind klüger, Sie lesen Pratchett, Sie wissen worüber Sie reden!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentare (5)

  2. Thomas Kühn
    ·
    26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Sehr gut lesbar, mit viel Humor., 4. Oktober 2007
    Von 
    Thomas Kühn (Kierspe, Sauerland) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (REAL NAME)
      

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Die Farben der Magie: Ein Roman von der bizarren Scheibenwelt (Taschenbuch)
    Obwohl einige Rezensenten dieser Geschichte eher durchschnittliche Noten vergeben haben, hat mir die Geschichte um den unfähigen Zauberer Rincewind und den Scheibenwelt Touristen Zweiblum ausgesprochen gut gefallen und Lust auf mehr gemacht.

    Die Protagonisten der Geschichte entwickeln eine tiefgehende Persönlichkeit, der sie auch in den folgenden Geschichten treu bleiben. Pratchett ist es gelungen eine herrlich übersichtlich-unübersichtliche Welt zu schaffen, die voller Unsinn, Missverständnissen und Unfähigkeit, aber auch Schlitzohrigkeit steckt. So zündet beispielsweise der Inhaber einer Taverne selbige an, nachdem ihm Zweiblum, der aus einem anderen Land stammt – die Vorzüge einer Fähr-Sicher-Ung schildert.

    Man muss schon aufmerksam lesen, um persiflierte Verhaltensweisen, aber auch bekannte Persönlichkeiten wieder zu erkennen. Gepaart mit dem Wortwitz des Autors macht es einfach Spaß, diese Geschichte zu lesen.

    Bisher sind weit über 30 Scheibenwelt Romane erschienen, die alle mehr oder weniger miteinander zusammenhängen, obwohl die Geschichten auch einzeln lesbar sind. Wer bei Wikipedia nach Scheibenwelt sucht, findet dort eine Auflistung aller Scheibenwelt Romane. So lässt sich herausfinden, welche Romane des Zyklus miteinander zusammenhängen und in welcher Reihenfolge
    man sie lesen sollte. Ich habe mit den Abenteuern des unfähigen Zauberers Rincewind angefangen, weil "Die Farben der Magie" das Erste in der Scheibenwelt Reihe ist. Außerdem erfährt man in diesem Band elementare Dinge über die Welt und deren Einwohner, was das Lesen weiterer Bänder deutlich erleichtert.

    Wer Sinn für Humor hat und einer teilweise paradoxen und irrwitzigen fiktiven Welt mit ziemlich seltsamen Zeitgenossen aufgeschlossen gegenübersteht, ist mit der Lektüre der Scheibenwelt gut beraten. Ich jedenfalls habe die ersten Bände in Rekordzeit verschlungen und werde mir auch die anderen Bücher zulegen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  3. KARL-HEINZ ZIMMER
    ·
    13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Schoene UEbersetzung von "The Colour of Magic", 21. August 2006
    Von 
    KARL-HEINZ ZIMMER – Alle meine Rezensionen ansehen
    (REAL NAME)
      

    Rezension bezieht sich auf: Die Farben der Fantasie. ( Fantasy- Roman). (Broschiert)
    [technischer Hinweis]

    Nicht verwechseln:

    Dies Buch ist nicht die Fortsetzung des Buches "Die Farben der Magie", sondern es ist das gleiche Buch, allerdings in der schönen Übersetzung von Dagmar Hartmann aus dem Jahr 1985, während 1992 dann unter dem Titel "Die Farben der Magie" die Übersetzung von A. Brandhorst erschien.

    Das Buch "Das Licht der Phantasie" ist dann die Fortsetzung von "Die Farben der Fantasie.".

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

doFollow