Die Brücke war ihr Schicksal: 7. März 1945: Als die Amerikaner den Rhein überquerten (Reihe "Kriegsgeschichten")

Staatenwelt

7. März 1945 – der Tag, der das Ende des Krieges in Europa dramatisch beschleunigte. Einer Vorhut amerikanischer GIs fällt unversehens die "Brücke von Remagen" in die Hände. Das deutsche Brückenkommando, das die Ludendorff-Brücke sprengen sollte, hat versagt. Im Nu sind die ersten Amerikaner über den Rhein. Hitler reagiert: Er will die Brücke um jeden Preis zerstören, die US-Truppen von ihrem Brückenkopf vertreiben und setzt alles Denkbare ein: Kampftaucher, Düsenjäger, V-Raketen, ein riesiges Artilleriearsenal.

1968 verfilmt Hollywood das Drama mit gewaltigem Aufgebot – in der Tschechoslowakei. In die Dreharbeiten von „The Bridge at Remagen“ platzt das Ende des „Prager Frühlings“. Truppen des Warschauer Pakts marschieren ein, sowjetische Panzer blockieren Straßen, Militärhubschrauber kreisen über dem Set. Die Crew muss fliehen…

Das Buch erzählt beide Geschichten im Wechsel, ergänzt um Beschreibungen der Kriegsschauplätze von einst. Für die Recherchen zu diesem Buch ist der Autor nach Remagen gereist und hat die Schauplätze von damals besucht. Zusätzlich enthalten: "Über den Fluss und in die grimmigen Wälder. Ernest Hemingways Feldzug mit der U.S. Army 1944" (Kurzversion).

Kai Althoetmars „Kriegsgeschichten“ behandeln wichtige oder symbolhafte Ereignisse des Zweiten Weltkriegs in Europa. Sie vereinen Vergangenheit und Gegenwart: lebendige, spannend aufbereitete historische Erzählung, authentische Schicksale berühmter wie namenloser Akteure des Kriegsgeschehens, dazu die Vor-Ort-Reportage der Gegenwart. Zu Wort kommen beteiligte Akteure und Zeitzeugen, ergänzt um historische Dokumente und literarische Zeugnisse – informativ und lehrreich, packend und sprachlich niveauvoll.

Bisher in der Reihe „Kriegsgeschichten“ erschienen:

1. Die Brücke war ihr Schicksal. 7. März 1945: Als die Amerikaner den Rhein überquerten.

2. Gekreuzigte Insel. 6. April 1945: Der Aufstand der Georgier auf Texel.

3. Lemberger Todestango. 30. Juni 1941: Beginn des Holocausts in Ostgalizien.

Weitere Titel in Vorbereitung. Alle Titel auch als Taschenbuch erhältlich (versandkostenfrei).

Über den Autor:

Kai Althoetmar, 1968 in Köln geboren, ist Absolvent der Kölner Journalistenschule und Diplom-Volkswirt sozialwissenschaftlicher Richtung mit Schwerpunkt Wirtschafts- und Sozialgeschichte. Stationen bei Magazin "Geo", Deutsche Welle, NBC und Nachrichtenagentur Reuters. Seit 1997 arbeitet er als hauptberuflicher freier Autor. Er lebt in einem Dorf bei Bad Münstereifel.


Mehr auf Amazon:

Die Brücke war ihr Schicksal: 7. März 1945: Als die Amerikaner den Rhein überquerten (Reihe "Kriegsgeschichten")

Facebook Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2009 by Martin Osman Hamann. All rights reserved