Der Zoo der Anderen: Als die Stasi ihr Herz für Brillenbären entdeckte & Helmut Schmidt mit Pandas nachrüstete

Google Anzeigen

SBZ & DDR

Als sich der Kalte Krieg auf seinem Höhepunkt befindet, nimmt auch das Wettrüsten im geteilten Berlin bizarre Formen an: Der Westberliner Zoodirektor fordert die Elefantenpopulation aufzustocken, nur so könne man dem DDR Tierpark in Ostberlin die Stirn bieten. Der tierische Wettlauf, der nun beginnt, steht sinnbildlich für das geteilte Deutschland. Ob Brillenbär-Spende durch die Stasi, Schlagzeilen wie „Westesel gegen Ostschwein“ oder der Schlagabtausch der beiden charakterstarken Direktoren Heinrich Dathe und Heinz-Georg Klös – die beiden Zoos verraten mehr über das Verhältnis zwischen Ost und West als so manche Regierungserklärung. Mit großer Sympathie für Tier und Mensch erzählt Jan Mohnhaupt in seinem Buch erstmals ihre gemeinsame Geschichte.


Mehr auf Amazon:

Der Zoo der Anderen: Als die Stasi ihr Herz für Brillenbären entdeckte & Helmut Schmidt mit Pandas nachrüstete

Facebook Like

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.