Kommentare

3 Kommentare

  1. irve
    ·
    7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    *+* Zauberhafter Abschluss der Naurulokki-Trilogie *+*, 24. Juni 2016
    Von 
    irve – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Der Horizont in deinen Augen (Ostsee Trilogie 3) (Kindle Edition)

    Drei Bernsteinschiffe waren einst das unsichtbare Band, das die Freunde Henny, Nicholas und Myra zusammenhielt. Doch nach einer schicksalhaften Begebenheit trennten sich die Freunde – und mit ihnen die Schiffe. Doch das Band riss nie wirklich. So fand in „Das Meer in deinem Namen“ Hennys Bernsteinschiff zurück in seinen Hafen. Und nicht nur das. Im Laufe des Romans lernten die Leser die nette Frau und ihr vergangenes Leben sowie ihre Nachkommen kennen. „Das Licht in deiner Stimme“ war dann Nicholas, seiner Vergangenheit und Familie gewidmet – auch sein Schiff erreichte Naurulokki mitsamt seiner Passagiere.

    „In ein Leben passt eine Menge hinein, wenn man neugierig genug ist.“

    In diesem finalen Teil lernen wir Myra kennen und verstehen. Sie war schon immer die kühlste und am wenigsten emotionale der drei Freunde. In „Der Horizont in deinen Augen“ erfahren wir, warum sie so geworden ist. Aber ebenfalls machen wir Bekanntschaft mit ihren Nachkommen, die mit denen von Henny und Nicholas zu einer zauberhaften Familie zusammenwachsen. So sind nun auch die Bernsteinschiffe wieder vereint und gemeinsam schaffen sie es, der Magie des Lebens und der Kraft der Erinnerungen neuen Antrieb zu geben. Nicht nur Myra setzt sich mit ihrer Vergangenheit und ihrem Schicksal auseinander, auch ihre Nachfahren räumen in ihrem Leben auf.

    „Die Wahrheit zu kennen ist eine Sache. Wem man sie wann mitteilt und ob das besser für denjenigen ist, ist eine völlig andere Geschichte.“

    Diese beiden Damen, Ylvi und ihre Tochter Remy, habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Remy, die in der Nacht der Wiedervereinigung entstand – und so dem Leser den Zauber und den Frieden dieses Highlights deutscher Geschichte in Erinnerung ruft – und so eine liebenswürdige und pragmatische junge Frau ist, dass man sie einfach mögen muss. Aber auch Ylvi mit ihrer Liebe zum Bauen von Luftschlössern, die man kurioserweise anfassen kann und sich danach wunderbar geerdet fühlt, ist ein ganz wundervoller Charakter. Die beiden passen einfach perfekt nach Ahrenshoop! Dort treffen sie auf die Nachkommen von Henny und auch Nicholas sowie auf die Dörfler und wachsen ganz großartig und recht problemlos mit ihnen zusammen. Nur Myra hält sich wie üblich zurück…. bis sie es schafft, sich zu öffnen und mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen.

    „Es ist schon seltsam, wie durch manche Begegnungen die Menschen einander auf einen anderen Weg leiten.“

    Die Figuren sind durch die Reihe so liebevoll geschnitzt, dass ich sie schon wie im Auftaktband einfach nur in mein Herz schließen konnte. So verschieden sie auch in ihren Ansichten, Überzeugungen und Plänen sein mögen, sie vereint ihre Warmherzigkeit und das Harmonievermögen – eine Eigenschaft, die man heutzutage leider immer weniger findet.

    Ahrenshoop – zumindest so wie es in der Trilogie geschildert wird – ist und bleibt eines meiner Lieblingsdörfer. Wenn die Protagonisten dort wirklich lebten, sprich: Die Bücher „Reality-Romane“ wären, würde ich dem Ort gerne einen kleinen Besuch abstatten und mich in Ruhe dort umsehen, die netten Bewohner kennenlernen und mich an den herrlichen Gärten erfreuen. Auch dem Meer würde ich Zeit schenken, um seine Kraft, seinen Zauber zu begreifen.

    „Besondere Musik wird nur aus Stille geboren. Sie kann nur aus den Tiefen in dir aufsteigen. Das braucht Zeit. Und du musst die Töne zulassen. Sie müssen dir willkommen sein, sonst kannst du sie nicht hören.“

    Das Meer, das manchmal mystisch-magisch anmutet. Diese Szenen im Roman waren mir die wertvollsten. Wenn man begreift, dass man nicht nur im Hier und Jetzt lebt, sondern seine Wurzeln in der Vergangenheit hat und die Erinnerungen und das Wissen um die alten Vorfahren manchmal wahre Mutmacher und Kraftspender sein können, ist das eine sehr schöne Erkenntnis.

    Der Roman besticht durch seinen flüssigen Stil und die warmherzige Atmosphäre. Aber auch die vielen kleinen Cliffhanger, die immer wieder eingebaut sind, lassen „Der Horizont in deinen Augen“ zu einem wahren Pageturner werden. Zudem werden an einigen Stellen Rezepte für im Roman erwähnte Speisen zwischen die Kapitel geschoben, was mir den lebendigen Eindruck noch unterstrich und Lust macht, sich dem Buch auch mit den anderen Sinnen zu nähern.

    „Die Musik ist die Strömung der Seele, und sie trägt uns und hält uns zusammen ebenso wie die Strömung des Meeres.“

    Der Roman ist passagenweise sehr romantisch, aber er driftet nie ins Kitschige ab – da hat die Autorin ein gutes Händchen bewiesen. Ebenso…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  2. steffi marczok
    ·
    3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Es macht süchtig, 25. Juni 2016
    Von 
    steffi marczok – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Der Horizont in deinen Augen: Roman (Taschenbuch)
    Endlich….sehnsüchtig habe ich auf den dritten Teil der Ostsee-Trilogie gewartet. Kaum da, binnen 2 Tage komplett verschlungen. Man kann dieses Buch genau wie seine Vorgänger einfach nicht mehr aus der Hand legen.
    Während des Lesens war es eine emotionale Achterbahn. Man fühlt sich als Teil der Geschichte und fiebert jede Situation mit.
    Am Ende hat es mich so gefreut, dass sich der Kreis geschlossen hat und jeder Protagonist seine Wurzeln gefunden hat. Es stimmt mich allerdings sehr traurig, nun nichts mehr von ihnen zu lesen. Also werde ich einfach die Trilogie von vorne beginnen.

    Danke an die Autorin für diese Werke, die einen Träumen lassen. Es ist wie Urlaub für die Seele.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  3. Melanie Läser
    ·
    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Eine traumhafte Trilogie geht zu Ende, 28. Juni 2016
    Von 
    Melanie Läser – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Der Horizont in deinen Augen (Ostsee Trilogie 3) (Kindle Edition)
    Auch der dritte und (leider) letzte Teil der Trilogie war einfach wunderbar. Ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen und habe jede freie Minute genutzt zum Lesen. Die Handlung und die Personen sind mit viel Liebe beschrieben und man bekommt Sehnsucht nach dem Meer…
    Danke für drei tolle Bücher, die einem den Alltag verschönern!
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

doFollow