Kommentare

3 Kommentare

  1. pero
    ·
    36 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Objektiv, Kritisch und sehr Informativ, 2. Juni 2011
    Von 
    pero – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Depression. Helfen und sich nicht verlieren: Ein Ratgeber für Freunde und Familie (Gebundene Ausgabe)
    Es gibt viel Literatur über Depressionen, aber ich kenne kein anders Buch das so kompakt, verständlich und zugleich umfassend über diese Krankheit informiert.
    Für einen Angehörigen ist diese Krankheit rätselhaft, man kann ich nicht Vorstellen in welcher Gefühlswelt sich ein Depressiver befindet. Und noch schwieriger ist es dem Depressiven zu helfen oder ihn überhaupt noch zu erreichen. Und genau da setzt das Buch an.
    Es versucht einem Aussenstehenden zu vermitteln wie sich der Depressive fühlt, wie er denkt und zeigt die unterschiedlichen Behandlungswege auf.
    Es ist kein Ratgeber im Stile von "In 10 Schritten aus der Depression", es zeigt vielmehr die Individualität dieser Krankheit. Und es zeigt auch Wege wie Angehörige angemessen mit dem Depressiven umgehen können, wie sie ihn unterstütze können, ohne sich dabei selbst zu überfordern.
    Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  2. LL-event2l
    ·
    39 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Vom Kopf auf die Füße gestellt…, 12. Juni 2013
    Von 
    LL-event2l – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Depression. Helfen und sich nicht verlieren: Ein Ratgeber für Freunde und Familie (Gebundene Ausgabe)
    Als Angehöriger einer depressiven Partnerin, lebe ich quasi tagtäglich mit dem Fluch dieser Krankheit. Die meisten Dinge habe ich darüber schon so oft gelesen, dass ich fast der Meinung war, sehr sehr viel darüber zu wissen… Als Angehöriger wird man in diesem täglichen schweren seelischen Ausnahmezustand, irgendwann – schon aus dem blanken täglichen Überlebenswillen heraus – quasi zum absoluten Hobby-Fachmann in Bezug auf diese Krankheit. Ich habe das Netz durchstöbert, hunderte Forenbeiträge gelesen, mich ausgetauscht und immer wieder etwas mehr dazu gelernt. Und trotzdem war ich letztendlich immer wieder mal verdammt hilf- bzw. ratlos, obwohl ich doch schon alles Mögliche bedacht hatte… Dachte ich… 😉

    Dieses Buch hat mich (im Positiven) wirklich eines Besseren belehrt und mir gleichzeitig grundlegend neue sowie andere Horizonte zu diesem megaschwierigen Thema "Depression" eröffnet. Kein Fachchinesisch, kein erhobener Zeigefinger, keine Symptom- oder Zeichendeuterei – sondern ruhige klare Worte und Beschreibungen – für mich mit einem großen Aha-Effekt und einer innerlichen Neuordnung meines bisherigen Wissens darüber. Klasse!

    Obwohl wir Nichtdepressiven wohl nicht einmal im Ansatz nachvollziehen können, wie leer es wirklich in unseren PartnerInnen aussieht, kann ich doch durch dieses Buch viele Dinge sehr viel besser verstehen. Ganz besonders hilfreich waren mir dabei – neben den einfach und schlüssig erklärenden Textpassagen – die vielen Zitate Betroffener. Ich habe daraus gelernt, dass jede Depression etwas sehr Einzigartiges bzw. Individuelles ist, und dass ich als Angehöriger ein hilfloses Teilchen dieser bin, so lange ich ihr dies erlaube. Ich habe letztendlich sehr viele Dinge darin wiedrentdeckt, die meine Partnerin und mich betreffen. Vieles sprach mir einfach so aus der Seele und oft bekam ich einen ganz neuen Blick auf doch Altbekanntes…

    Ich kann dieses Buch vorbehaltlos empfehlen und ärgere mich manchmal nur darüber, dass ich es nicht schon eher entdeckt habe… DER BUCHTIPP!!!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  3. Kathrin
    ·
    31 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Es hat mir sehr geholfen, 5. August 2011
    Von 
    Kathrin – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Depression. Helfen und sich nicht verlieren: Ein Ratgeber für Freunde und Familie (Gebundene Ausgabe)
    Ich habe mir das Buch vor einer Woche gekauft, und muss sagen das es mir sehr weitergeholfen hat, mein Freund leidet seit zwei Jahren an einer schweren Depression, und ich wusste oft nicht damit um zu gehen, ich hatte immer das gefühl, egal was ich mache ich machs verkehrt. Das Buch hat mir geholfen, ihn besser zu verstehen, und ihn zu unterstützen.
    Es ist in einem "Otto-normal-deutsch" geschrieben, so das es sich wirklich gut lesen lässt. Ich habe es an einem Tag durchgelesen, weil ich so viel aus meinem Leben mit meinem Freund wieder erkannt habe.

    Ich kann das Buch wirklich nur jedem Angehörigen empfehlen. Es hilft wirklich weiter!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

doFollow