DDR: Erwachsen werden ist schwer

DDR

'DDR – Erwachsen werden ist schwer' behandelt ein Thema aus der Zeitgeschichte der DDR. Die Geschichte der jugendlichen Maria erzählt die persönliche Geschichte eines Mädchens, welches in der DDR aufgewachsen ist.

Auf dem Weg ihres Erwachsenwerdens ereignen sich viele Dinge, die ihr Leben prägen. Der Weg dahin ist schwer. Erlebnisse, die durch ein totalitäres Staatssystem nachwirken, immer unter dem Druck der Angepasstheit an das System.

Sie ist dem Alkohol angetan, wie auch den Männern. Erst als sie die Liebe kennen lernt, merkt sie, dass es noch mehr im Leben gibt. Doch das Aufwachsen in der DDR ist von Zwängen und Ängsten geprägt, wer nicht angepasst ist und nicht den Vorgaben des Systems entspricht, wird in diesem ausgegrenzt und überwacht. Immer mit dem Wunsch in den Westen zu gehen, gibt sie sich kaum eine Chance glücklich zu sein…

Dieses Buch ist eine Erzählung im tagebuchähnlichen Stil, aus den Augen der gerade 18 Jahre gewordenen Maria. Sie hat die letzten Jahre ihrer Jugend in der DDR erlebt und schildert diese. Beseelt nach dem Wunsch auf Freiheit, möchte Maria in den Westen fliehen, um dort ein Leben ohne Kontrolle durch den sozialistischen Staat zu führen…


Mehr auf Amazon:

DDR: Erwachsen werden ist schwer

Facebook Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2009 by Martin Osman Hamann. All rights reserved