Das unsterbliche Klavier

Klavier

Als Avner Carmi von seinem Großvater zum ersten Mal vom faszinierenden Siena-Klavier hört, ist seine Lebensgeschichte vorgezeichnet. Der Sage nach soll es aus dem Holz des Tempels von König Salomon gebaut sein, sein Klang soll dem der Harfe Davids gleichen. Für Carmi steht fest: Er muss dieses Instrument finden! Zunächst lernt er Klavierbau und entwickelt eine eigene Methode des Stimmens – die Jerusalemer Methode –, mit der er zahlreichen namhaften Pianisten neue Klangwelten erschließt. Artur Rubinstein, Rudolf Serkin, aber auch Albert Einstein wollten niemand anderen mehr an ihre Instrumente lassen. Nach einer unglaublichen Odyssee gelangt das Klavier zuletzt tatsächlich in seine Hände und tritt seine Reise um die Welt an …


Mehr auf Amazon:

Das unsterbliche Klavier

Facebook Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2009 by Martin Osman Hamann. All rights reserved