Das Lebensspiel und seine mentalen Regeln

Religion & Esoterik

Aus dem Inhalt:
Die meisten Menschen betrachten das Leben nur als einen Kampf; aber es ist nicht nur ein Kampf, sondern auch ein Spiel.

Es ist jedoch ein Spiel, das ohne Kenntnis der geistigen Gesetze nicht erfolgreich gespielt werden kann, und das Alte und das Neue Testament legen die Regeln des Spiels mit wunderbarer Klarheit dar. Jesus Christus lehrte, dass es ein großartiges Spiel des Gebens und des Nehmens ist.

„Denn was der Mensch sät, das wird er ernten.“ Dies bedeutet: Alles, was ein Mensch in Worten oder durch die Tat aussendet, wird zu ihm zurückkehren; er wird empfangen, was er gibt. Gibt er Hass, so wird er Hass empfangen; gibt er Liebe, so wird er Liebe empfangen; kritisiert er, so wird er kritisiert werden; lügt er, so wird er belogen werden; betrügt er, so wird er betrogen werden.

Das Vorstellungsvermögen ist die „Schere des Geistes“ genannt worden, und es schneidet, schneidet, schneidet Tag für Tag die Bilder, die der Mensch im Geiste sieht, und früher oder später begegnet er seinen eigenen Schöpfungen in seiner äußeren Welt. Um das Vorstellungsvermögen erfolgreich zu üben, muss der Mensch die Tätigkeit seines eigenen Denkens verstehen.

Dies ist die vollkommene Idee des Menschen, im göttlichen Geiste befestigt, des Menschen Anerkennung erwartend; denn der Mensch kann nur so sein, wie er sich sieht, und kann nur das erlangen, was er im Geiste sich erlangen sieht.

Inhalt:
1. Das Spiel.
2. Das Gesetz des Wohlstands.
3. Die Macht des Wortes.
4. Das Gesetz der Widerstandslosigkeit.
5. Das Gesetz des Karmas und das Gesetz der Vergebung.
6. Dein Anliegen auf den Herrn werfen.
7. Liebe.
8. Intuition oder Führung.
9. Vollkommener Selbstausdruck oder das göttliche Vorbild.
10. Verneinungen und Bejahungen.

"Obwohl dieses Büchlein um 1920 in New York entstanden ist und voller religiöser Anspielungen ist, hat es heute Kultstatus. Die Geschichten darin berichten von Menschen, die schon lange tot sind, doch die Weisheit, die sie vermitteln, ist zeitlos. So wirkt das Buch tröstlich und führt uns zurück zum richtigen Prinzip. Um mit der Autorin zu sprechen: Dieses Buch "grüßt die Gottheit" in uns. Es schenkt uns einen Sinn für die richtige Richtung und eine gute Portion Vertrauen. Wenn Sie es offenen Geistes lesen, wird es auch auf Sie unweigerlich eine tiefe Wirkung ausüben." Aus: "50 Lebenshilfe Klassiker" von Tom Butler-Bowdon.

Erstveröffentlichung: Das Lebensspiel und seine Regeln. 1938.
Autorin: Florence Scovel Shinn
E-Book-Auflage 2016
Umfang: ca. 85 Buchseiten, 10 Kapitel


Mehr auf Amazon:

Das Lebensspiel und seine mentalen Regeln

Facebook Like

3 Replies to “Das Lebensspiel und seine mentalen Regeln”

  1. 15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Immer wieder wunderbar!, 21. April 2010
    Von 
    Bianca Telle (Bayern) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (REAL NAME)
      

    Rezension bezieht sich auf: Das Lebensspiel und seine mentalen Regeln (Taschenbuch)
    Dieses Buch ist eines der wenigen, die ich immer mal wieder durchlese. Es ist so inspirierend, überzeugend, Hoffnung gebend und zutiefst logisch im wörtlichen Sinn. Der Logos scheint durch.

    Die Kraft des Wortes berührt mich immer wieder. Selbst als Heilende tätig finde ich es sehr aufbauend, über die ganzen herrlichen Erfolge zu lesen, die das gesprochene Wort bewirken kann. Es ist auch eine Mahnung, mit dieser enormen Kraft gut und immer besser umzugehen.

    Die Autorin wurde selbst sehr gut ausgebildet und kannte die geistigen Gesetze des Erfolges und des Erschaffens.
    Da es schon vor langer Zeit geschrieben wurde und manchmal etwas schwerfällig moralisch-christlich wirkt, wird es vielleicht zu schnell weggelegt.
    Das wäre aber schade. Denn die Wirkung der Energie zwischen den Zeilen ist beeindruckend und sehr motivierend.

    Mit ihr ist es leicht, Grenzen zu sprengen und einfach Wunder zu bewirken (die nur so lange Wunder sind, bis wir sie verstehen).
    Eine schöne Bereicherung.

    Vielen Dank, Frau Shinn-Shovel für Ihr Lebenswerk.
    PS: Können Sie "von da drüben" aus auch lesen?

    Bianca Telle

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  2. 27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Ein Buch das Ihr Leben verändern wird, 12. Juli 1999
    Von Ein Kunde
    Rezension bezieht sich auf: Das Lebensspiel und seine mentalen Regeln (Taschenbuch)
    Schon viele Bücher über Religion und Spiritualität sind durch meine Hände gegangen, doch keines hat mich bisher so sehr beeindruckt, wie "Das Lebensspiel und seine mentalen Regeln" von Florence Scovel Shinn. Zwar mag dieses Buch aufgrund seiner christlichen Zitate die es beinhaltet, nicht gerade zeitgemäß erscheinen, aber dadurch erkennt man, daß eigendlich alle Religionen nur eines beschreiben: Den universellen Schöfungsplan. Besonders in unserer schnellen und oft lieblosen Zeit, kann dieses Buch den Leser zu neuer Hoffnung verhelfen. Zu neuem Vertrauen; Vertrauen in die universelle Kraft(oder Gott) und zu Vertrauen in sich selbst. Zweifel und Furcht heißt es in diesem Buch wären Sünden. Natürlich sind sie es, denn Zweifel und Furcht können am Ende Haß und Gewalt erzeugen. Aber davon haben wir in unserer Welt doch genug. "Das Lebensspiel und seine mentalen Regeln", kann uns helfen, mit uns und damit auch mit unserer Umwelt besser klar zu kommen, sodaß wieder die Liebe die Oberhand gewinnt.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar (1)

  3. 14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Spitzenleistung,, 4. Juni 2001
    Von Ein Kunde
    Rezension bezieht sich auf: Das Lebensspiel und seine mentalen Regeln (Taschenbuch)
    Einzigartiges lebendiges Werk das seines Gleichen noch sucht, anhand von vielen Altagsbechspielen und in Anlehnung an diechristliche Religion, versucht die Autorin die Leser an der Hand zu nehmen, in eine zukünftig bessere Welt ohne dabei den Faden zur Realität zu verlieren – schade, daß nur so wenige Werke der Nachwelt erhalten sind,
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2009 by Martin Osman Hamann. All rights reserved