Kommentare

3 Kommentare

  1. Peter Ernszt
    ·
    20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Ein Buch für engagierte Fotografen, 5. November 2015
    Von 
    Peter Ernszt – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Das Handwerkszeug des Fotografen: In 60 Workshops zu besseren Fotos (Gebundene Ausgabe)
    Ein Buch für Fotografen für die echte Leidenschaft im Mittelpunkt ihres Hobbys steht. Ein Buch für Fotografen die sich stets hinterfragen und selbst ihre größten Kritiker sind. Kurz für Fotografen die einfach besser werden wollen. Die an ihrer Kunst arbeiten wollen und auch bereit sind Zeit und Herzblut zu investieren. Die Beherrschung der eigenen Kamera sollte schon gewährleistet sein, denn darum geht es in diesem Werk nicht. Der Weg des guten und dennoch nie zufriedenen Fotografen ist mit Hindernissen gepflastert: Zunächst geht es darum das Motiv zu erkennen und zu verstehen. Die Technik muss ganz und gar beherrscht werden. Kenntnisse in Sachen Licht, Farben und Bildaufbau sind die Grundlage für die weitere Entwicklung. So weit so gut. David DuChemin läd in seinen 60 Workshops ein, das fotografische Handwerkszeug zu verfeinern und an den handwerklichen Fähigkeiten als Fotograf/in zu arbeiten. – um so, zu besseren – noch besseren Aufnahmen zu kommen. In den verschiedenen und interessanten Workshops geht er diversen Fragen zu verschiedenen Themen nach: Kennen und nutzen wir die Möglichkeiten natürlichen Lichts? Wie sicher sind wir bei der Bildaufteilung? Können wir Farbkontraste gezielt einsetzen? Erzählen unsere Bilder Geschichten? Das ist nur eine kleine Auswahl und ein Vorgeschmack auf die Lerninhalte der Workshops, die allesamt mit wirklich beeindruckenden und passendem Bildmaterial illustriert wurden. Wenn man sich gezielt durch die Aufgaben durcharbeitet, kann man aus diesem Buch viel lernen. Eine klare Kaufempfehlungen für ambitionierte Fotografen, die besser werden wollen.(SuSei)
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar (1)

  2. Volker Gottwald
    ·
    21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Ein hervorragendes Buch mit falschem Titel, 10. Februar 2016
    Von 
    Volker Gottwald – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Das Handwerkszeug des Fotografen: In 60 Workshops zu besseren Fotos (Gebundene Ausgabe)
    Das ist ein hervorragendes Buch für alle Fotografen und die es werden wollen! Es hat fünf Sterne verdient. Einzig der Titel ist falsch gewählt. Als ich ihn gelesen hatte, dachte ich etwas über das Handwerkszeug des Fotografen zu lesen und zu erfahren. Was ist Handwerkzeug? Für mich ist es beim Schreiner die Säge, der Hobel, die Fräse. Beim Fotografen ist es der Blitz, das Stativ, die Kamera, der Filter oder viele andere Geräte. Meine Erwartung wurde erst einmal nicht erfüllt, denn darüber wird in dem Buch von David DuChemin nicht gesprochen. Vielmehr spricht und schreibt er über die Fähigkeiten, die ein Fotograf beherrschen sollte und die er nur durch ständige Übung und Wiederholung der gleichen Übung immer besser lernen wird.

    Sein Buch spricht also eben nicht über Handwerkzeug, sondern über Techniken, die es zu lernen gilt. Der englische Originaltitel des Buches macht das vielleicht ein wenig deutlicher: „The Visual Toolbox – 60 Lessons for stronger photographs“. Ich hätte gar nicht erst versucht, das zu übersetzen, sondern zu interpretieren: „Was ein guter Fotograf wissen muss – 60 Lektionen für stärkere Fotos“. Und: Warum übersetzt man eigentlich „lessons“ mit „workshops“? Ein Workshop ist etwas, das man mit einer Gruppe von Menschen gemeinsam macht. In dem Buch geht es aber um Sachen, die jeder Fotograf für sich alleine üben muss; Lektionen eben, die er lernt.

    Genug der Kritik. Sprechen wir über das Gute an dem Buch: Die Sprache und seine Übersetzung ist hervorragend und erinnert mich ein wenig an den Schreibstil von Scott Kelby in seinen Büchern zu Lightroom. Der Inhalt des Buches und das Wissen, das vermittelt wird erinnert mich an das Buch von Henry Carroll „BIG SHOTS! Die Geheimnisse der weltbesten Fotografen“. David DuChemin beschreibt alles nur ausführlicher und prägnanter.

    Ich weiß nicht, ob Sie zu den Menschen gehören, die das Vorwort eines Buches lesen: Hier lohnt es sich wirklich. „Genauso, wie Sie durch neues Werkzeug kein besserer Künstler oder Handwerker werden, gelingt es auch nicht durch neue Kenntnisse“, steht dort. „Meisterschaft entsteht langsam … Sie kommt stückchenweise mit der Praxis.“ Es ist das wiederholende Üben von Arbeitsweisen und Prozessen in der Fotografie, das der Autor dem Leser zu vermitteln versucht.

    Jede der 60 Lektionen – im Buch heißen sie Workshops, obwohl es keine sind – fordert auf, ein Verhalten zu ändern und endet in der Aufforderung, eine dazu passende Übung durchzuführen. Da gibt es unter anderem eine Lektion zum Finden der persönliche Sichtweise, eine Aufforderung das Handbuch der Kamera zu lesen, RAW-Bilder zu optimieren oder überhaupt erst zu nutzen, absichtliche Kamerabewegungen zu erzeugen, Tiefenschärfe zu beeinflussen, das Auge im Bild zu führen, Licht richtig zu nutzen und einzusetzen, den Weißabgleich zu verstehen, Bilder richtig auszurichten und vieles mehr. Jede der 60 Lektionen für sich alleine ist eine wertvolle Übung. Alle zusammen können helfen, einen besseren Fotografen aus Ihnen zu machen. Und jede Lektion hat mindestens ein und oft mehrere Beispielfotos, die sie erläutern und zum besseren Verständnis beitragen.

    „Das Geheimnis besteht nicht darin, all das zu lesen, sondern es sich über Monate oder Jahre selbst zu erarbeiten“, schreibt der Autor in seiner Schlussbemerkung. Und wer das Buch nicht gelesen hat, weiß nicht, was er sich in Lektionen erarbeiten muss. Also: kaufen, lesen, erarbeiten. Dazu gehören viele Fotos jeden Tag.

    Mein Fazit: 5 Sterne für ein hervorragendes Buch. Besser geht es nicht.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  3. Ch. Bremer
    ·
    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Ein Fotobuch mit Langzeitwirkung, 18. April 2016
    Von 
    Ch. Bremer – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Das Handwerkszeug des Fotografen: In 60 Workshops zu besseren Fotos (Gebundene Ausgabe)
    Da ich bereits geraume Zeit fotografiere, stehen so etliche Fotolehrbücher bei mir im Regal. Viele fand ich im ersten Moment super, doch dann nahm ich sie selten bis nie wieder in die Hand.
    Genau dieses wird mir bei diesem Band nicht passieren.
    "Das Handwerkzeug des Fotografen" vermittelt keine Patentrezepte. Der Autor erklärt kurz und verständlich in 60 Kapiteln unterschiedliche Bereiche des Fotografierens und stellt entsprechende Aufgaben dazu. Besonders gelungen halte ich jedoch seine Aufforderungen, die gemachten Fotos kritisch zu hinterfragen. Und hierfür liefert er viele gute Fragestellungen.
    Nicht die Techniken stehen im Vordergrund (diese zu beherrschen ist Grundvorraussetzung und wird auch behandelt), sie jedoch kreativ und sinnvoll einzusetzen ist das Hauptthema.
    Mir gefällt die lockere Schreibweise, die sehr gut verständliche Theorie, die interessanten Bilder, die Kürze der einzelnen Kapitel (ca. 4 Seiten mit Bildern) und vor allem die Hilfestellungen zur Weiterentwicklung der eignen Kreativität und Qualität.
    Ich bin mir nicht sicher, ob der Band für einen Neueinsteiger oder einen versierten Profi geeignet ist, für einen engagierten Hobbyfotografen mit Entwicklungswunsch aber könnte dieses Buch genau passen.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

doFollow