Das Experiment: Von der Schwierigkeit, eine Leiche verschwinden zu lassen

Hardboiled-Krimis

Anna hatte noch nie in ihrem Leben so viel Blut gesehen. Es schien überall zu sein: auf dem Laken, auf dem Boden, auf der Tapete hinter dem Bett. Sogar die Hängelampe aus Reispapier musste einige Spritzer abbekommen haben, wie sie mit Entsetzen feststellte. Unter dem Blut an ihren Händen ließ sich kaum mehr die Haut erkennen.
Wie hatte es nur dazu kommen können? Warum hatte sie Sebastian nicht viel früher verlassen? Sie erinnert sich an die Nächte des Horrors, in denen sie wach lag und auf ihren Mann wartete, der irgendwo da draußen anonymen Sex hatte.
Sie würde alle Spuren beseitigen müssen und danach die Leiche irgendwo begraben. Ein schwieriges Unterfangen, zumal sie genau an diesem Tag Sven kennenlernt, den sie mit nach Hause nimmt, während der Tote in einem Plastiksack auf dem Balkon liegt.
Anna schwankt zwischen Hoffen und Bangen. Wird sie am Ende doch überführt werden? Jedes Mal, wenn sie glaubt, noch einmal davon gekommen zu sein, taucht ein neues Problem auf. Und am Ende…


Mehr auf Amazon:

Das Experiment: Von der Schwierigkeit, eine Leiche verschwinden zu lassen

Facebook Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2009 by Martin Osman Hamann. All rights reserved