Kommentare

3 Kommentare

  1. Anonymous
    ·
    5.0 von 5 Sternen
    Über das Ende der Welt, 6. November 2016
    Von 
    heidi1980 – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Das Ende der Welt ist auch nicht mehr das, was es mal war: Stories (Kindle Edition)
    Comedy der Meisterklasse: „Das Ende der Welt ist auch nicht mehr, was es mal war“ von Bestsellerautor Sebastian Niedlich als eBook bei dotbooks. Mit Humor ist alles leichter – selbst dann, wenn man in einem Restaurant landet, in dem auch das Jüngste Gericht serviert wird. Oder wenn man den schrecklichsten Liebeskummer aller Zeiten hat. Oder man ein klitzekleines bisschen daran schuld sein könnte, dass die Erde von galaktischen Angreifern in die Luft gesprengt wird. Klingt verrückt? Ist es auch! Und das Einhorn, das beim Ende der Welt eine durchaus tragende Rolle spielt, haben wir bisher noch nicht einmal erwähnt … Außerdem erstmals, exklusiv, erstaunlich: Niedlich dichtet! Und während sich Goethe und Wilhelm Busch vermutlich mit der Eleganz untoter Synchronschwimmer im Grab umdrehen, versprechen wir Ihnen beste Unterhaltung!

    Das Cover des Buches ist vom Stil und der Farbgebung den vorigen Büchern des Autors sehr ähnlich, es besitzt Wiedererkennungswert und fällt sofort auf. Mit den kleinen Zeichnungen dazu, passt es wunderbar zum vorliegenden Buch.

    Der Schreibstil des Autors ist (wie bei den vorausgegangenen Büchern) sehr gut, er schafft es Humor oft sehr subtil in Sätze zu verpacken und gleichzeitig auch zum Nachdenken anzuregen.

    Dieses Buch enthält 3 Gedichte und 2 Geschichten. Das Highlight war sicher die zweite Geschichte, da hier der Humor greifbarer war. Die erste Geschichte regte eher zum Nachdenken an.

    Die Gedichte sind zwar vom Inhalt sehr gut und sie reimen sich auch, aber sie waren alle etwas holprig; aber der Autor ist eben kein Dichter.

    Fazit: Gedichte und Geschichten über das Ende der Welt in vielen Variationen zum Nachdenken und Lachen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  2. Anonymous
    ·
    5.0 von 5 Sternen
    Dieses Cover lässt ahnen, wie genial der Inhalt ist!, 7. November 2016
    Von 
    Catmaniac (Kreis Heidelberg) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (TOP 500 REZENSENT)
      

    Rezension bezieht sich auf: Das Ende der Welt ist auch nicht mehr das, was es mal war: Stories (Kindle Edition)
    Das Ende der Welt ist immer ein Thema – und man kann es auch mal anders sehen. So, wie Sebastian Niedlich beispielsweise. Er zeigt uns mit seinen drei Gedichten und zwei Kurzgeschichten, dass man das auch alles anders auslegen und ausleben kann. Sehr humorvoll, dennoch feinsinnig und auch recht philosophisch. Eine wunderbare Mischung, die nicht nur unterhält, sondern auch ein wenig unter die Haut geht.

    Mir persönlich sind die kleinen Gedichte etwas zu ungeschliffen, aber als „Abstandshalter“ zwischen den Geschichten machen sie sich sehr gut und vor allem sind sie witzige Variationen zum „Ende der Welt“. Die beiden Kurzgeschichten sind einfach bezaubernd. Während die erste ganz eindeutig den Leser zum Nachdenken bringt, ist es bei der zweiten sehr viel subtiler. Dennoch mag ich beide Geschichten gleich gern, denn sie sind treffend und kopieren sich nicht gegenseitig.

    Niedlich kann wie kaum ein anderer Wesen Leben einhauchen, die man so nicht real kennt. War es in „Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens“ der Tod, dem er eine erschreckend sympathische Hülle verpasst hat, sind es hier vier Gestalten (ich möchte nicht spoilern, deshalb nenne ich sie nicht beim Namen), denen man nicht so gern begegnen möchte und in der zweiten Geschichte ein Außerirdischer, der sich von den grünen Männchen, die man sonst so in diesen Geschichten serviert bekommt, deutlich und sehr positiv abhebt. Nein, auf diese Ideen kann niemand außer Niedlich kommen, das steht fest. Und dazu noch verleiht er seinen Protagonisten – den Hauptpersonen ebenso, wie den Nebenfiguren – wunderbar skurrile und dennoch lebensnahe Charaktereigenschaften und Wesenszüge. Das muss man einfach gelesen haben!

    Mir hat dieser kleine Band unheimlich viel Lesefreude bereitet und ich hoffe, dass er doch noch in Printform auf den Markt kommt. Solch Bändchen kann man prima verschenken und den Menschen damit ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Mit einer eBook-Datei geht das nicht so gut!

    Aber das nur am Rande – für die tolle Lesezeit mit den Gedanken zum Ende der Welt vergebe ich liebend gern die vollen fünf Sterne!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  3. Anonymous
    ·
    4.0 von 5 Sternen
    Nette Unterhaltung, 10. November 2016
    Von 
    Sanabelle – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Das Ende der Welt ist auch nicht mehr das, was es mal war: Stories (Kindle Edition)
    In dem Buch "Das Ende der Welt ist auch nicht mehr das, was es mal war" von Sebastian Niedlich sind 3 Gedichte und 2 Kurzgeschichten enthalten, die sich um das Ende der Welt drehen.
    Die Gedichte und Geschichten sind witzig geschrieben, aber nicht zu albern und beherbergen auch eine Moral bzw. Aspekte die durchaus zum Nachdenken anregen.
    Einziges Manko ist, das sich die Gedichte nicht perfekt Reimen. Ansonsten finde ich das Buch gelungen.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

doFollow