Das Eigenheim: Ein Drama in vielen Akten

Google Anzeigen

Wohndesign & Stil

Ein Haus. Sicherheit im Alter und eine gute Geldanlage vor allem in Niedrigzinsphasen. Sagt man. Also los, so schlimm wird es schon nicht werden. Sagt man…

Ein paar Hürden gab es dann doch schon vom Start weg. Z.B. ein total verseuchtes Grundstück. Schuldig? Gleich zwei Parteien! Wer beseitigt den Dreck, damit ich endlich bauen kann? Natürlich die andere Partei…

Der Bau? Startet beinahe zwei Jahre später als geplant. Wenn man das ordentlich überwacht, kein Problem! Sagt man. Hab ich gemacht. Warum hatte ich dann insgesamt vier Rohbauer am Werk? Warum wurden die Fenster trotz entsprechendem Hinweis meinerseits falsch herum eingebaut?

Sind Ämter wirklich so bescheiden in ihren Aktionen wie ihr Ruf? Ja, sag ich…

Der Bau ist endlich fertig und man zieht ein. Geschafft! Denkt man. Bis auf den Nachbargrundstücken gleich zwei illegale Unternehmen ihre Tätigkeit aufnehmen. Man kann sich gar nicht entscheiden, was einem besser gefällt? Die Spedition zur Rechten, die vier Meter vor Wohnzimmer und Terrasse mit zahlreichem Staplerverkehr und laufenden Motoren entzückt? Oder die Baufirma geradeaus, die um 21.30 Uhr mit einem Ladekran am LKW Materialen auflädt/umlädt/ablädt? OK, das Highlight war doch der industrielle Hochdruckreiniger. Da ist fast den gesamten Samstag ein Schalldruck von über 70 Dezibel auf der Terasse garantiert, so einen Service findet man nicht überall…

Eine Realsatire, die vielleicht manchen potentiellen Häuslebauer von der Errichtung eines Eigenheims abhalten könnte…


Mehr auf Amazon:

Das Eigenheim: Ein Drama in vielen Akten

Facebook Like
Autor: Martin Osman Hamann »

Martin Osman Hamann bloggt hier schon seit 2009 und es ist immer noch so aufregend wie am Ersten Tag. Was wahrscheinlich daher rührt weil er bisher nur 1 Artikel oder so veröffentlicht hat :)

Diesen Blog-Autor abonnieren:

Auf Facebook teile ich persönliche Dinge und stelle neue Projekte vor
YouTube nutze ich zurzeit noch nicht voll aus, kann aber noch kommen
Auf Google+ poste ich vorallem lustige Gifs und krankes Zeug
  Auf Twitter retweete ich lustige Tweets und twittere meine Posts
  Auf SoundCloud reposte ich Songs die ich gerne höre & lege Listen an
This post has been viewed 130 times

Kommentar zum Artikel verfassen

Pflichtfelder *

Vollständiger Name. Wird, falls vorhanden, mit Ihrer Homepage verlinkt.

Optional, nicht erforderlich.