Das Ding drehn: Roman

Google Anzeigen

RAF

IKEA Toulouse. Jeden ersten Samstag im Monat sollte in jeder Stadt, in der ein früheres Mitglied der Zellen lebte, jemand zwischen 12 und 13 Uhr im IKEA-Restaurant warten und Zeitung lesen. Wer versprengt war, wer Unterstützung brauchte, der konnte dort Hilfe finden. Jetzt, wo einer von ihnen in Barcelona aufgeflogen war, blieb nur Toulouse.
Mitglieder einer militanten Zelle – mehrere Frauen und Männer, einige versteckt im Ausland, andere in Deutschland lebend – müssen sich ein neues Ziel setzen. Sie brauchen Geld, um zu überleben. Nach der Auflösung ihrer Organisation wollen sie mit einem letzten Coup ihre Existenz sichern.

Dieser höchst politische und aktuelle Krimi spielt in Barcelona, Toulouse, Lissabon, Köln und Paris. Es geht nicht nur um Geld. Es geht auch um Moral, um Prinzipien, um »intelligente« Kriminalität und unbeugsame Konsequenz – mit einem sehr überraschenden Finale: Scheitern und Happy End zugleich.


Mehr auf Amazon:

Das Ding drehn: Roman

Facebook Like

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.