Das Arbeitszeugnis: Schreiben, prüfen, Geheimcodes knacken (Beck kompakt)

Google Anzeigen

Arbeitszeugnisse

Das Arbeitszeugnis ist das Spiegelbild Ihres beruflichen Lebens: Auf ein bis zwei Seiten sollten Ihre fachlichen Kenntnisse, Ihre soziale Kompetenz und Ihre Einsatzbereitschaft Ausdruck finden. Hier kommt es auf jede Nuance an – und deshalb gibt es häufig Streit um die richtigen Formulierungen.

* So erkennen Sie, wie Sie Ihr Arbeitgeber tatsächlich beurteilt.
* Geheimcodes: Das steckt hinter den Floskeln der Zeugnissprache.
* Was können Sie tun, wenn Sie ein schlechtes, oder gar kein Zeugnis erhalten haben?
* Wie gehen Sie vor, wenn Sie Ihr Zeugnis selbst schreiben sollen?

Das Arbeitszeugnis ist ein wichtiger Bestandteil Ihrer Bewerbungsunterlagen. Sorgen Sie dafür, dass ein gutes Zeugnis Ihre Karriere beflügelt.

Die Autorin
Claudia Wanzke arbeitet als Redakteurin und Journalistin. Als Volljuristin will sie vor allem rechtliche Themen für Nichtjuristen verständlich machen. Zum Thema Arbeitszeugnis hat sie zahlreiche Fachbeiträge und Software-Inhalte veröffentlicht.
Unter www.mein-Arbeitszeugnis.com bietet die Autorin Zeugnisanalysen und die Erstellung von Arbeitszeugnissen an.


Mehr auf Amazon:

Das Arbeitszeugnis: Schreiben, prüfen, Geheimcodes knacken (Beck kompakt)

Facebook Like

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.