Bob Dylan, der Stifter: Eine Auseinandersetzung mit der Identität des Menschen

Google Anzeigen

Volksmusik

Like a rolling stone & andere Dylan-Songs und deren Identität stiftende Wirkung

Die Bücher und Schriften über Bob Dylan und sein Werk sind kaum noch überschaubar. Warum, so könnte man fragen, bedarf es dann einer weiteren Auseinandersetzung mit dem amerikanischen Superstar?

Das vorliegende Buch handelt nur sekundär von Bob Dylan und dessen Songtexte. Es betrachtet aus der Sicht der Pädagogik die identitätsstiftende Wirkung von Dylans Werk.

Zu den wichtigsten Errungenschaften der menschlichen Entwicklung gehören die Identität und die (Lebens-)Kompetenz. Letztere kann heute zunehmend auch als geforderte Universalkompetenz definiert werden.

Der modernen, stark institutionalisierten Erziehung gelingt es immer weniger, den Heranwachsenden bei der Identitätsfindung zu unterstützen. Viele neue Konzepte erscheinen in diesem Zusammenhang eher als Verwaltungsmodelle.

In den zum Teil schon ein halbes Jahrhundert alten Songtexten finden sich dagegen interessante Formen der Identitätsstiftung. Diese sollen hier als Beispiele für eine Diskussion heranzogen werden, der sich die Pädagogik in Zukunft stellen muss: Wie kann der Mensch bei der Identitätsfindung unterstützt und begleitet werden?

Dylan-Klassiker wie "Like a rolling stone" und "My back pages" sowie "Mister Tambourine Man" werden hier ebenso verhandelt wie eher weniger bekannte Dylan-Songs.


Mehr auf Amazon:

Bob Dylan, der Stifter: Eine Auseinandersetzung mit der Identität des Menschen

Facebook Like

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.