Blixa Bargelds Ästhetik der Gewalt im Kontext der 80er Jahre

Ästhetik

Die Einstürzenden Neubauten waren experimentelle Kinder ihrer Zeit. Abgeschottet im insularen West-Berlin der 80er Jahre, waren sie Teil einer dem Untergang zugewandten Jugendkultur. Dies spiegelt sich zum Einen in ihrem provokanten Auftreten, zum Anderen in ihren Texten und der unverkennbaren Musik wider.
Das Buch versucht, das Motiv der Gewalt, welches sich durch das gesamte musikalische und textuelle Werk einer Band mit dem bezeichnenden Namen Einstürzende Neubauten zieht, im Kontext des Zeitgeistes der 80er Jahre in West-Berlin, der Werke von Künstlern, auf die sich Blixa Bargeld immer wieder bezieht und mit denen er zusammenarbeitet sowie mit Hilfe philosophischer Konzepte des Vitalismus und des modernen Körpers zu erschließen. Dabei zeigt sich, wie die Gruppe, die so fortschrittlich und experimentell denkt und handelt, im Geiste alten Konzepten anhängt, indem sie diese aufbricht, um etwas Neues zu schaffen.


Mehr auf Amazon:

Blixa Bargelds Ästhetik der Gewalt im Kontext der 80er Jahre

Facebook Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2009 by Martin Osman Hamann. All rights reserved