Black Soul: Der russische Fürst – Alexej TEIL 1 (BLACK SOUL Alexej)

Google Anzeigen

Sammlungen & Anthologien

INHALT: Explizite Liebesszenen . Dreier: Mann/Mann/Frau (bisexuelle Romantik) . Liebesspiel: Mann/Mann sowie Mann/Frau . außergewöhnliche Liebesgeschichte . BUNTE WELT!

HINWEIS: Während des Handlungsverlaufs entsteht ein bunter Mix aus expliziten Szenen zwischen zwei Männern sowie zwei Männern und einer Frau und natürlich auch zwischen Mann und Frau allein! Wer dies nicht lesen möchte, sollte vielleicht lieber Abstand von diesem Buch nehmen, da darin auch die Thematik Bisexualität sowie Homosexualität behandelt wird. Wer jedoch auf Neues aus ist, wird sicherlich auf seine Kosten kommen!

KLAPPENTEXT:

Alexej Stoikow, Russe und mächtigster Mann des Syndikats BLACK SOUL, führt mit seiner Ehefrau Scarlett und seinem Freund Alexander of Lancaster eine bisexuelle Dreiecksbeziehung. Einige Mitglieder seines Syndikats sind mit diesem plötzlichen Lebenswandel ihres Anführers nicht einverstanden und intrigieren im Verborgenen gegen ihn. Niemand ahnt etwas davon. Als Dimitri Andrejew, Alexejs Blutsbruder, davon erfährt, ist es schon längst zu spät, denn Alexej ist bereits mit Alexander und Scarlett unterwegs nach Europa, um das Erbe des Fürsten Lwow anzutreten, der ihm als leiblicher Vater nach seinem Tod Titel und Besitztümer in Russland hinterlassen hat. Dimitri eilt seinen Freunden hinterher, ahnt aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass seine große Liebe Laura an diesem Verrat die Schuld trägt…

Maxim Stepanow, ein junger, russischer Agent der Elite Einheit Black Panther, hat sich rettungslos in den mächtigsten Mann des Syndikats BLACK SOUL verliebt. Seine starken Gefühle für Alexej treiben ihn immer weiter auf einen Abgrund zu, der sich unausweichlich vor ihm ausbreitet. Bemüht, sich unter Kontrolle zu halten, verheimlicht er jedem diese tiefe Liebe. Denn ihm ist klar, dass er niemals eine Erwiderung darauf von diesem Mann bekommen wird. Die Tatsache, dass ihn ein gemeinsamer Auftrag mit Dennis of Lancaster zusammenführt, einem Agenten der Elite Einheit Blue Blood, dessen Abneigung seiner Person gegenüber er deutlich spürt, macht die ganze Sache nicht leichter für ihn…

[Anmerkung: Bei „Black Soul: Der russische Fürst – Alexej TEIL 1“ handelt es sich um die PILOT-Geschichte/Teil 1 einer mehrteiligen Serie.]

LESEPROBE:

"Ich lege keinen Wert darauf, dass du SIR zu mir sagst, das weißt du hoffentlich. Aber wenn du es doch tust, dann macht mich das irgendwie… geil. Und ich kann es mir selbst nicht erklären. Weiß nicht, warum.", flüsterte er.
Maxim musste lächeln. Er fand seinen Dom so süß. So unbeholfen. Er war sich sicher, dass er der erste Mann beziehungsweise der erste Mensch in seinem Leben war, der sich ihm unterworfen hatte. "Ich sehe es deinen Augen an.", brachte er flüsternd hervor. "Deshalb sage ich es inzwischen auch sehr gerne zu dir." Bei Gott, Maxim konnte sich nicht dagegen wehren, in seiner Nähe schon wieder zu keuchen. Zu keuchen wie ein wildes Tier, das noch nicht genug von seiner Beute hatte. Dieser Mann weckte alles in ihm, was bis dato geschlafen hatte oder sich in irgendeinem Winkel seines Körpers vor ihm verkrochen hat.
"Dann lass uns jetzt gehen, bevor ich mich noch vergesse." Keuchend. Mit der Beherrschung ringend. Geil ohne Ende, löste er sich dennoch mit den Händen von der Wand und trat einen Schritt zurück, um Maxim wieder den Weg freizugeben…

ENDE der LESEPROBE!

**** BESETZUNG ****

(siehe "Blick ins Buch")


Mehr auf Amazon:

Black Soul: Der russische Fürst – Alexej TEIL 1 (BLACK SOUL Alexej)

Facebook Like
Autor: Martin Osman Hamann »

Martin Osman Hamann bloggt hier schon seit 2009 und es ist immer noch so aufregend wie am Ersten Tag. Was wahrscheinlich daher rührt weil er bisher nur 1 Artikel oder so veröffentlicht hat :)

Diesen Blog-Autor abonnieren:

Auf Facebook teile ich persönliche Dinge und stelle neue Projekte vor
YouTube nutze ich zurzeit noch nicht voll aus, kann aber noch kommen
Auf Google+ poste ich vorallem lustige Gifs und krankes Zeug
  Auf Twitter retweete ich lustige Tweets und twittere meine Posts
  Auf SoundCloud reposte ich Songs die ich gerne höre & lege Listen an
This post has been viewed 175 times

Kommentar zum Artikel verfassen

Pflichtfelder *

Vollständiger Name. Wird, falls vorhanden, mit Ihrer Homepage verlinkt.

Optional, nicht erforderlich.