Kommentare

3 Kommentare

  1. FTW
    ·
    44 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Der Actionfilm unter den Autobiografien, 11. November 2015
    Von 
    FTW – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Alles oder Nix: Bei uns sagt man, die Welt gehört dir (Kindle Edition)
    Ich bin weder Rap noch Xatar Fan, mich interessieren allerdings Biografien. Daher habe ich kurzerhand das Buch gekauft, als ich über einen Bericht dazu gestolpert bin.

    Einstieg in das Buch ist Giwar Hajabis Gefängnisaufenthalt im Irak, es geht dann schnell über zu seiner Kindheit und Jugend, zunehmend über seine kriminelle Karriere und dann auch über Rap. Schwerpunkt des Buchs ist eher seine kriminelle Karriere als die Musik.

    Das Buch ließt sich flüssig und ist auch spannend. Hajabis Lebensweg ist sicher nicht einfach gewesen, interessant, manchmal gar beachtlich. Auch wenn ich nicht glaube, dass Xatar das Buch alleine geschrieben hat, der Unterhaltungswert ist sehr hoch.

    Immer wenn der Autor seine Talente in die Manege führt (Malen, Basketball, etc.), ist mir das jedoch zu viel gewesen. Leider kam dann immer etwas dazwischen, natürlich hatten immer andere Schuld. Das fand ich sehr stark vereinfacht.

    Z.B. hat Xatar an einer Stelle beschrieben, wie er seinem Basketballtrainer eine Ansage macht. Kommunikativ hat er da alles falsch gemacht worden, was man nur falsch machen kann. Hat mich nicht gewundert, dass er sofort gehen musste. Wenn er normal mit dem Trainer gesprochen hätte, sähe sein Leben heute vielleicht anders aus.

    Als ich auch die Beschreibungen seines "Ghettos" am Brüser Berg gelesen habe, konnte ich das Viertel kaum wieder erkennen. Und ich bin in Bonn aufgewachsen. Klar, keine tolle Gegend, aber ein Ghetto ist was anderes. Sobald man auch viele andere Geschichten mit gesundem Menschenverstand hinterfragt, kommen doch Zweifel auf (z.B. vermeintlicher Drogenumschlag im Verhältnis zu Geldproblemen).

    Zum Ende driftet das Buch dann sehr stark ab, Religion, sein Leben, sein Label, seine Künstler. Im Grunde ist der Teil aber typisch für Autobiografien, sehr selbstgerecht und unreflektiert. Nachdem Xatar erst 33 Jahre alt ist, sollte das auch keinen wundern. In dem Alter kommen nicht viele auf die Idee, eine Autobiografie zu schreiben.

    Wo Giwar Hajabi aufhört und die Kunstfigur Xatar anfängt, ist mir während der Lektüre unklar geblieben. Nachdem es am Ende auch eine kurze Abhandlung über individuelle Wahrheit gibt, könnte man fast meinen, das ist bewusst so gemacht. Insgesamt hatte ich den Eindruck, dass eher alles für die Street Credibility optimiert wurde.

    Fazit:
    Der Actionfilm unter den Autobiografien. Unterhaltungswert volle Punktzahl – Refektionsvermögen, Wahrheitsgehalt und Tiefgang leider nicht, daher nur 3 Punkte.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentare (2)

  2. Amazon Kunde
    ·
    3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Schönes Buch, dass endlich erklärt, wie es zu dem Goldraub kam!, 16. Januar 2016
    Von 
    Amazon Kunde – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Alles oder Nix: Bei uns sagt man, die Welt gehört dir (Gebundene Ausgabe)
    Ein sehr schön geschriebenes Buch, mit sehr packenden Geschichten.

    Xatar erzählt seine Lebensgeschichte und berichtet über den Rassismuss den er als einer der wenigen Migranten auf einem Bonner Gymnasium erfahren musste. Außerdem wie es war in einem sozialen Brennpunkt aufzuwachsen.
    Leider fehlt mir an vielen Stellen die Hinweise, ob sich jede Geschichte wirklich so zugetragen hat. Ich glaube ihm das, aber für Leute außerhalb von Rap oder generell skeptische Leute, sind so manche Geschichten sicherlich schwer zu glauben.
    Ich habe auch das Buch von Job Roberts gelesen, dem Cocain Cowboy, dort ist jede Geschichte die sich verifizieren lässt, auch mit einem Sternchen am Buchrand erwähnt. Dort wird dann gezeigt wann und wo dies in der Zeitung stand oder ähnliches.

    Insgesamt aber trotzdem ein sehr spannendes Buch, fast zu kurz, aber trotzdem gut. Lohnt sich!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  3. Ceylan
    ·
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Einfach nur der HAMMER, 29. September 2016
    Von 
    Ceylan – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Alles oder Nix: Bei uns sagt man, die Welt gehört dir (Gebundene Ausgabe)
    Bin so froh dass ich das Buch bestellt habe 🙂
    Es ergreift einen in vielen Momenten.
    Ich kann es nur weiter empfehlen.
    Und erst recht für Frauen die sich für Biographien und Rap interessieren 😉
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

doFollow