Alien – Erdenbraut: Science Fiction Liebesroman (Sci-Fi Alien Invasion and Abduction Fantasy Novel Deutsch)

Google Anzeigen

Erstkontakt

Jennas Exfreund ist untergetaucht und hat ihr jede Menge Spielschulden bei einem zwielichtigen Casinobetreiber hinterlassen, die sie nun bezahlen soll. Als sie sich weigert, bedroht er ihre Eltern und gibt ihr 48 Stunden, um das Geld aufzutreiben.

Rasquar Raell Dah’riss ist mehr als zufrieden mit dem Leben, das er führt. Als oberster Warlord der Nagaheri dient er dem König und genießt die Achtung seines Volkes. Er liebt es, zu kämpfen und zu erobern. Für eine einzige Frau hat er keine Zeit, auch wenn er unter den weiblichen Nagaheri den Ruf eines Schürzenjägers genießt.

Jenna bleibt nur eine Möglichkeit, um schnell an die erforderliche Geldsumme zu kommen. Kurzentschlossen willigt sie ein, an einer Versteigerung teilzunehmen. Dort werden menschliche Frauen meistbietend an Aliens verkauft. Eine Garantie auf Glück, Ehe oder sogar Liebe gibt es nicht. Die Auktion bringt aber genügend Geld, um den schmierigen Spielhallenfürsten zu bezahlen und ihren Eltern einen ruhigen Lebensabend zu ermöglichen. Nun muss sie sich auf die Reise zu den Nagaheri machen, einer Rasse, die im Universum für ihren Stolz und ihre Kampfeslust berüchtigt ist. Doch der Mann, der sie angeblich ersteigert hat, weiß nichts von seinem Glück und fällt aus allen Wolken, als sie vor seiner Tür steht…

? WARNUNG: Dieser SciFi Liebesroman ist voller köstlicher, knisternder Details und sollte nur von einem 18+ Publikum gelesen werden.

Romanlänge: 168 Seiten


Mehr auf Amazon:

Alien – Erdenbraut: Science Fiction Liebesroman (Sci-Fi Alien Invasion and Abduction Fantasy Novel Deutsch)

Facebook Like
Autor: Martin Osman Hamann »

Martin Osman Hamann bloggt hier schon seit 2009 und es ist immer noch so aufregend wie am Ersten Tag. Was wahrscheinlich daher rührt weil er bisher nur 1 Artikel oder so veröffentlicht hat :)

Diesen Blog-Autor abonnieren:

Auf Facebook teile ich persönliche Dinge und stelle neue Projekte vor
YouTube nutze ich zurzeit noch nicht voll aus, kann aber noch kommen
Auf Google+ poste ich vorallem lustige Gifs und krankes Zeug
  Auf Twitter retweete ich lustige Tweets und twittere meine Posts
  Auf SoundCloud reposte ich Songs die ich gerne höre & lege Listen an
This post has been viewed 153 times

Kommentar zum Artikel verfassen

Pflichtfelder *

Vollständiger Name. Wird, falls vorhanden, mit Ihrer Homepage verlinkt.

Optional, nicht erforderlich.