Agonie – Dritter Teil: Kapitel 1: So steigen wir zu den Sternen auf

Opern

Fünf Jahre sind seit dem Fall Marokias vergangen. Jahre, in denen sich die Konföderation in ihrer Rolle als letzte Supermacht etabliert hat.

Doch der Traum vom Frieden währt nur kurz. Entlang der konföderierten Grenzen kommt es immer wieder zu Überfällen auf Schiffe und Kolonien. Minos Korva ist zum Ausgangspunkt einer neuen Bedrohung geworden. Gesetzlose, Söldner, Deserteure, Fanatiker, vom System Enttäuschte und Betrogene haben sich dort hin geflüchtet und den Planeten zu einem Schmelztiegel radikaler Ideen gemacht. Die unorganisierten und unabhängigen Piratenbanden sind Geschichte. Unter neuer Führung werden sie zu einer ernsthaften und sich zunehmend radikalisierenden Streitmacht.

Doch nicht nur an den Grenzen spitzt sich die Lage zu. Auch auf Babylon, Gründungsmitglied der Konföderation und enger Verbündeter der Erde, kommt es immer häufiger zu Übergriffen gegen Außenweltler. Terroranschläge erschüttern die Hauptstadt, und die Regierungen der Konföderation stehen unvermittelt vor ihrer größten Herausforderung. Denn der gefährlichste Feind steht nicht vor den Toren, er lauert im Inneren.


Mehr auf Amazon:

Agonie – Dritter Teil: Kapitel 1: So steigen wir zu den Sternen auf

Facebook Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2009 by Martin Osman Hamann. All rights reserved