Agile Softwareentwicklung in großen Projekten: Teams, Prozesse und Technologien – Strategien für den Wandel im Unternehmen

Google Anzeigen

Softwareentwicklung

Agile Entwicklung gilt als schneller, effizienter und flexibler als herkömmliche Softwareentwicklungsprozesse, insbesondere da sich schnell verändernde Anforderungen und die Rolle der beteiligten Menschen stärker berücksichtigt werden. Wurde in den Anfängen das agile Paradigma meist in kleinen bis mittelgroßen Entwicklungsteams umgesetzt, findet man heute zunehmend große und auch global verteilte Projekte, die dem agilen Wertesystem vertrauen und sich davon eine höhere Qualität und ein besseres »Time-to-Market« versprechen.

Dieses Buch zeigt, wie man das Wertesystem agiler Prozesse auch in umfangreichen Teams mit 20 bis 300 Beteiligten leben kann und dadurch von den Vorteilen agiler Vorgehensweisen profitiert. Das Buch behandelt unter anderem folgende Themen:

• Wie wendet man das Wertesystem agiler Prozesse in großen Projekten an?
• Was bedeutet die Umstellung auf agiles Vorgehen für die Mitarbeiter?
• Wie erreicht man, dass große Unternehmen mit der Flexibilität agiler Prozesse Schritt halten?
• Welchen Einfluss haben Team- und Projektgröße auf die Architektur?

Die 2. Auflage wurde komplett überarbeitet. Neu hinzugekommen sind aktuelle Vorgehensweisen wie DevOps sowie Kanban und Lean Startups.


Mehr auf Amazon:

Agile Softwareentwicklung in großen Projekten: Teams, Prozesse und Technologien – Strategien für den Wandel im Unternehmen

Facebook Like
Autor: Martin Osman Hamann »

Martin Osman Hamann bloggt hier schon seit 2009 und es ist immer noch so aufregend wie am Ersten Tag. Was wahrscheinlich daher rührt weil er bisher nur 1 Artikel oder so veröffentlicht hat :)

Diesen Blog-Autor abonnieren:

Auf Facebook teile ich persönliche Dinge und stelle neue Projekte vor
YouTube nutze ich zurzeit noch nicht voll aus, kann aber noch kommen
Auf Google+ poste ich vorallem lustige Gifs und krankes Zeug
  Auf Twitter retweete ich lustige Tweets und twittere meine Posts
  Auf SoundCloud reposte ich Songs die ich gerne höre & lege Listen an
This post has been viewed 240 times

2 Kommentare

doFollow
  1. 6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Tolle Übersicht mit Praxisbezug, 21. Februar 2012
    Von 
    Buchliebhaber – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Agile Softwareentwicklung in groÃ?en Projekten: Teams, Prozesse und Technologien – Strategien für den Wandel im Unternehmen (Taschenbuch)
    Agile Softwareentwicklung ist derzeit in aller Munde. Immer kürzere Entwicklungszeiten aufgrund des globalisierten Marktdruckes und der schnelle, technologische Wandel beeinflussen die Art der Softwareentwicklung. Vor allem große Firmen mit vielen Entwicklern sind diesem Druck ausgesetzt. Somit stellt sich die Frage, wie der Softwareentwicklungsprozess in großen" Projekten von den positiven Effekten einer agilen Methode profitieren kann, obwohl agil nur dann gut zu funktionieren scheint, wenn die Projektgröße nicht mehr als 5 bis 7 Entwickler aufweist. Das liegt vor allem am Kommunikationsaufwand, der quadratisch mit der Anzahl der Beteiligten wächst.
    Jutta Eckstein hat sich als eine der ersten Buchautoren diesem Konflikt gewidmet und in ihrem Buch herausgearbeitet, dass der scheinbare Widerspruch durch geeignete Anpassungen in Organisation, Prozess und Technologie beseitigt werden kann.
    Im ersten Kapitel wird zunächst beleuchtet, was groß" bei einem Projekt bedeutet und wie man diese Kennzahlen in den Entwicklungsprozess aufnehmen muss.
    Im zweiten Kapitel wird kurz zusammengefasst, was agile Methoden auszeichnet und welche Einflussfaktoren zur Projektsteuerung überhaupt zur Verfügung stehen. Die Autorin gibt nützliche Tipps worauf mach achten sollte und was man vermeiden sollte. Dabei ist der Zielkonflikt zwischen notwendigem Formalismus und hilfreichem Pragmatismus zu optimieren.
    Im dritten Kapitel werden diese Erkenntnisse zusammengeführt und auf das Thema Umgang mit großen Teams" angewandt. Dabei wird die gesamte Bandbreite von Prozessanpassung, Mitarbeiterführung, gruppendynamische Prozesse und Optimierung der Kommunikation beleuchtet. Das beinhaltet auch so spezielle Themen wie verteilte Teams und Open-Source Programmierung.
    Das vierte Kapitel behandelt den agilen Prozess und beschreibt detailliert, welche Teilschritte umzusetzen sind, um den Prozess in seiner Firma einführen zu können. Das betrifft Anpassungen am Entwicklungsprozess sowie der Firmenorganisation.
    Das fünfte Kapitel widmet sich dem Thema Technologie, ein entscheidender Faktor zum Erfolg, weil kurze Zyklen nur dann funktionieren, wenn Automatismen geschaffen werden, die durch die richtige Wahl von Technologie unterstützt werden.
    Das sechste Kapitel behandelt das wichtige Thema, wie der agile Entwicklungsprozess im Unternehmen eingebettet sein muss, damit er funktionieren kann. In der Praxis sind bereits viele agilen Projekte gescheitert, weil das Management nicht die notwendigen Rahmenbedingungen von außen unterstützt haben. Ähnlich einer Checkliste beschreibt die Autorin alle Aspekte, auf die man achten muss.
    Schließlich bietet das letzte Kapitel einen Erfahrungsbericht aus der Praxis, an dem man sehr schön mit verfolgen kann, wie Schritt für Schritt die Einführung eines agilen Prozesses in einem großen Projekt umgesetzt wurde, welche Probleme dabei auftraten und wie man sie im speziellen Fall lösen konnte.
    Die Autorin wird ihrem Anspruch gerecht, in dem vorliegendem Buch zu beleuchten, dass agile Methoden in der Praxis wirklich für große Projekte funktionieren.
    Das Buch ist sowohl für Neulinge zum Thema agil" geeignet, bietet aber gleichzeitig viele nützliche Erfahrungen aus der Praxis der Autorin, so dass auch Kenner der agilen Methodik hier auf wertvolle Tipps und Maßnahmen zur Anpassung der Prozesse im eigenen Unternehmen stoßen.
    Die zweite Auflage wurde überarbeitet und aktualisiert, da seit Erscheinungsjahr 2004 der ersten Auflage auch die agilen Methoden selbst entscheidende Verbesserungen aus der Praxis erfahren haben. So sind aktuelle Themen, wie z.B. DevOps, Kanban, Lean Startups, continious delivery eingearbeitet. Wem agile Methoden bekannt sind, sich aber über die neuesten Trends informieren möchte, findet im vorliegendem Buch eine sehr schöne Gesamtsicht mit wirklichen Praxiserfahrungen.
    Das Buch liest sich sehr angenehm flüssig, ist didaktisch gut aufgebaut und für alle Interessenten zum Thema agile Methoden wärmstens zu empfehlen.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  2. 1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Agilität versus Komplexität?, 25. März 2016
    Von 
    Michael Seelh̦fer (Menden (Sauerland)) РAlle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Agile Softwareentwicklung in groÃ?en Projekten: Teams, Prozesse und Technologien – Strategien für den Wandel im Unternehmen (Taschenbuch)
    Agilität und Komplexität sind nicht unbedingt immer vereinbar, wie erfahrene Projektfachleute wissen. In diesem Buch wird gezeigt, dass es doch funktionieren kann, und auch, unter welchen Bedingungen es funktioniert.
    Es bleibt nicht bei der Aufstellung von Thesen, sondern logisch geordnet wird der Weg aufgezeigt. Zunächst wird Größe im agilen Sinn definiert. Dann werden Auswirkungen aufgezeigt, die Größe und Komplexität auf Teams, auf Prozesse, auf Technologien und auf Unternehmen haben, zudem werden Handlungsalternativen aufgezeigt. Zum Schluss folgt ein Projektbericht als gelungenes Beispiel der Integration von Agilität und Komplexität.
    Dadurch sind die Inhalte sehr ausgewogen zwischen Theorie und Praxis angesiedelt.
    Eine klare Leseempfehlung verbunden mit 5 Sternen von mir.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Kommentar zum Artikel verfassen

Pflichtfelder *

Vollständiger Name. Wird, falls vorhanden, mit Ihrer Homepage verlinkt.

Optional, nicht erforderlich.