9 Kommentare

  1. Sin
    ·

    Wurde deine Datenbank gehackt?
    Dir ist aber schon klar, dass du mit den ganzen Schmuddelwörtern zwar Traffic bekommen kannst, der Traffic aber keinerlei Interesse an deinem Blog hat, weil er gerade mit dem Schwanz in seiner Hand vor seinem PC sitzt und zu dem Zeitpunkt alles Andere hat, als Interesse zu lesen, oder?
    Und wenn es dir nicht um den Traffic geht, sondern einfach nur ums Ranking, um des Rankings willen, musst du bei "relevanten" Keywords an Websites vorbei, die 2000 und mehr Backlinks haben. Ob du das schaffen kannst, ist gar keine Frage, aber ob es das tatsächlich wert ist…


  2. ·

    Naja der Einleitungstext für diesen Artikel ist wieder mal der Hammer… 😈 aber das Ziel von diesen Artikel ist denk ich mal erreicht, wenn man die Überschrift einfach mal danach bei Google sucht, sieht man das Ergebnis wunderschön. Das ist das beste Beispiel wie man für ein Keywort richtig gut rankt und es einfach nur richtig macht.

    Der Artikel kommt aber ein Keywort Stuffing sehr nahe und es ist fraglich ob dieser einen wirklichen Mehrwert bietet.


  3. ·

    Immer wieder interessant wie schnell man für ein Keyword ranken kann obwohl die Relevanz gleich null ist. Ich glaub Google muss noch einiges lernen, da können Sie noch soviele Pandas losschicken, solange das so funktioniert ist es eben sinnlos.


  4. ·

    Ich finde das ist eine sehr nützliche Liste, egal ob da Keyword Stuffin ist oder sonstwas. Vor allem sehr nützlich für WordPress-Junglinge.


  5. ·

    Gebe dem Markus da vollkommen recht, die gegebenen URL sind mehr als nur ein Tipp, die helfen einem sehr viel weiter. Ich baue schon seit 3-4 Jahren WP Seiten auf, aber auch so hab ich interessante Sachen lesen können die ich bis jetzt nicht kannte.


  6. ·

    WordPress Sicherheit ist ein wichtiges Thema, da reicht es nicht nur WP ansich zu beachten wie die letzten Sicherheitslücke im timthump.php script bewiesen hat. Auch die Sicherheitslücken die ein Theme oder Plugin huckepack mitbringen kann sind zu beachten. Danke für die gute Aufstellung. LG, Karla

  7. Martin O. Hamann
    ·

    Test, Test, Test….hat geklappt.

  8. Rechnung kaufen
    ·

    Ich wage es mal in den Raum zu werfen das mit jedem installierten Plugin ein Sicherheitsrisiko auf dem Server schlummert…

    Viele Hacks zielen auf Plugin-Schwachstellen ab, mittlerweile sind es eher wenige direkte Angriffe auf den Core von daher… Weniger ist mehr

    Spreche da aus Erfahrung…


  9. ·

    Ja es stimmt das die meisten automatischen Angriffe inzwischen auf Plugin Schwachstellen gefahren werden, nicht zuletzt liegt das daran das der core von WP inzwischen als ziemlich Sicher gilt, auftretende Sicherheitslücken werden meist schnell behoben. Bei Plugins und Scripten die Themes mitbringen sieht das leider ganz anders aus. LG, Karla

Comments are closed.

doFollow