30 Kommentare


  1. ·

    HaHa ohne Witz diese Drohungen in Emails, obwohl man auch erstmal freundlich nachfragen kann ob der Link entfernt werden kann. Der Prof. hatte wohl nen schlechten Tag oder so 😀
    Aber so wie er seine "Konsequenzen" androht ist es doch selbstverständlich, dass man den Link lieber drin lässt und zwar nur aus reiner Neugier – was seine Konsequenzen denn sein werden 😀
    Wahrscheinlich verlinkt er dich zur Strafe aus anderen Dofollow-Verzeichnissen 😉


  2. ·

    Nicht aufregen, Martin.

    Schwachsinnige Kommentare, schwachsinnige Artikel, schwachsinnige Blogger…wir sitzen doch alle im selben Boot.

    Möglicherweise will Herr Professorin (nach Uni Leipzig) dich ja auch einmal "manuell bestrafen", wenn das denn "nicht zuviel " Mühe macht.

    Ich meine eine "freundliche Bitte" gleichzeitig mit einer Drohung zu verschicken, ziemt sich auch für eine Herr Professorin nicht.

  3. Na Ich
    ·

    Servus Martin,

    der Ton macht die Musik, da hast Du recht. Bleib standhaft und lass Dich nicht einschüchtern, denn Du bist im Recht.


  4. ·

    Sehr gut Martin – ich glaube ich hätte ähnlich reagiert! Schon meine Oma hat mal gesagt "Der Ton macht die Musik" – und das was in der Email steht fordert eigentlich jeden heraus – zumal die Zeitschrift "Website Boosting" sicherlich nicht nur einmal über die Möglichkeit von Backlinks über Kommentare berichtet hat und berichten wird…

    Eigentlich richtet sich die Email auch indirekt gegen mich, als Leser deiner Seiten – denn wenn der Prof. behauptet dass immer mehr "schwachsinnige Einträge kommen" – kann dies zwar nicht ohne weiteres "Deinen" Lesern zugeordnet werden, es könnten ja auch schwachsinnige Leser sein die bei Website Boosting wiederkehren, aber wenn er meint das es "Deine" Leser sind, dann meint er auch mich…

  5. Julian
    ·

    Hi Martin,

    Der Mario ist eigentlich ein ganz Netter. Vielleicht hatte er einen schlechten Tag. Ich finde es aber auch nicht in Ordnung von ihm, da hätte er nicht drohen müssen.. Trotzdem finde ich es nicht ok von Dir, da gleich jemanden an den Pranger zu stellen.
    Vielleicht einigt Ihr Euch ja noch?

  6. Markus Krieg
    ·

    In dem Fall melde ich mich auch mal wieder. Gut gemacht Martin! – Soll der Herr Fischer mal mit seinen hausgemachten Problemen leben. Die Artikel in seinem Heftlein sind ja ohnehin auch nicht immer die korrektesten gewesen.

    Hier z.B. Kritik an einem Forenlink-Artikel: http://www.geld-verdienen-mit-nischenblog.de/2013/05/04/website-boosting-mit-schlechtem-tipp-fuer-blogger/ – du kennst es wahrscheinlich eh.

    Nachdem ich auch Foren betrieben habe und auch immer noch betreibe: Das Letzte! Da haben andere auch noch darüber berichtet glaube ich -> google "forenlinks website boosting".

    Erst den Spam fördern und sich dann auch noch beschweren. Hahaha. Sein Problem! – Soll er seinen Blog halt offline stellen.

    Beste Grüße
    Markus


  7. ·

    Mit diesem Herrn Prof. Dr. Dr. Dr. Dr. Weberfinder habe ich auch schon mal Bekanntschaft gemacht. Selbst bei ganz normalen Kommentaren ohne jegliche Spamabsicht bekommt man ellenlange eMails, warum der Herr Googlejünger der Auffassung ist, diese Kommentar nicht freischalten zu können. Ausserdem werden noch dreiste Unterstellung und Qualitätsbewertungen des staatlich bezahlten und unkündbaren Lehrstuhlinhabers mitgegeben, über die eigenen Webseite weitergeben, mit denen der ottonormal Webfritze, dem immer das Wasser bis zu Halse steht wirklich überhaupt nichts anfangen kann. Ich hätte mir da konstruktive Vorschläge gewünscht, aber nix.
    Ich hab mir dann auch mal diese literarische Meisterwerk dieses selbst ernannten Spezialisten in der Buchhandlung angeschaut und musste leider feststellen, dass es reine Papierverschendung ist, so etwas zu verbreiten.
    Im Prinzip hat doch der Mann die Sache mit dem Internet nicht verstanden. Angeblich handelt es ich doch beim Internet um eine weltweit funktionsfähige Sache. Das hat bisher aber noch nicht jeder im Saatsdienst beschäftigte Mitarbeiter verstanden.


  8. ·

    Mario hat vollkommen recht. Ich habe mich auch schon mehrfach über die "Dofollow"-Liste geärgert. Solche Listen waren seinerzeit mit ein Grund, warum ich meinen Blog auf Nofollow umgestellt habe.
    Wenn Du das nicht löscht, wird er auf nofollow umschalten, und fertig. Ob das in Deinem Sinne ist … ?


  9. ·

    Ich kann diese Reaktion sowas von gut nachvollziehen!
    Vorallem wenn eine solche Mail, von einer solchen Person kommt.
    Normalerweiße tippen so etwas die unterbezahlten Praktikanten diverser Seoagenturen, wenn es darum geht einen Link zu entfernen, der ja nach Penguin 2.0 ach so böse ist, obwohl die betreffende Seite in den Rankings gestiegen ist…


  10. ·

    Bin da auch auf Marios Seite.
    Und über Art und Weise der Kommunikation brauchst gerade Du Dich doch gar nicht beschweren 😉


  11. ·

    Schon witzig was manche Leute sich so zurecht denken in ihrer kleinen Welt.

    @Mißfeldt Und dann geht die Welt unter? Sorry aber dass ist lächerlich.


  12. ·

    Wer seine Seite/Blog vernünftig aufbaut und seriös betreibt bzw. bewirbt, der muss sich doch wegen so einem Do-Follow-Eintrag nicht beschweren. Auch ohne so eine Liste kommen Spam-Kommentare aus aller Welt und dafür gibt es entsprechende Software. Die Arbeit des Spam-Kommentare-Löschens kennen wir doch alle nur zu gut. 😉


  13. ·

    Meiner Meinung nach sind doch die Links auf der Seite doch schon no-follow. Oder sehe ich das falsch?


  14. ·

    Ähm, dass websiteboosting.com ( Zeitschrift ) und diese komische website-boosting.de zwei unterschiedliche Seiten sind mit unterschiedlichen Betreibern, haste aber schon gesehen. Nicht, dass du noch die falschen Anprangerst 😉


  15. ·

    Lieber "Youtube Views kaufen",

    … ach, hat sich erledigt 😉

  16. Andreas
    ·

    Sagt mal habt Ihr nix besseres zu tun?
    Es gibt doch wirklich wichtigere Dinge im Leben als son sch***s Link.

    Wie wärs denn mit einem klärenden Telefonat?

  17. Madman
    ·

    Ich vermisse in deinem Artikel nur einen Link mit folgendem Anchor "Website Boosting 2.0″ eine kostenlose PDF"

    🙂


  18. ·

    Der Herr Professor ist von Google zertifizierter Adwords Partner, der muss es wissen. Ausserdem muss er nebenher noch etwas dazu verdienen, da geht das nicht, dass irgend welche Menschen auf seine Seiten verlinken. (säusel flöt, schleim….)
    Ich schlage ein mehrschichtiges Internet vor. Eins für die Prolls und ärmeren Leute, die ständig Links brauchen, weil eine übermächtige amerikanische Suchmaschine die Sache nicht im Griff hat bzw. ein großes Werbenetzwerk benötigt und ein bis viele weitere für die bessern Menschen, ach ja und noch eins für im Staatsdienst beschäftigte.
    Und eins für die Telekom, mit Mengenbegrenzung und extra Gebühren für konsumierte Inhalte, weil die doch noch die Pensionszusagen von früher damit bezahlen müssen.
    Ach ja und noch eins nur in Deutschland wegen der Datensicherheit.

  19. Dieter
    ·

    @Ronny
    Die beiden Seiten "gehören" letztlich zu Mario Fischer.


  20. ·

    Ist doch lächerlich diese E-Mail!

    Ich meine, wenn er nicht will, dass sein Blog in dieser Liste auftaucht, dann soll er doch freundlich nachfragen aber nicht mit so einer patzigen E-Mail und Drohungen ankommen, die er am Ende sowieso nicht wahr machen kann.


  21. ·

    Nein Hans, sie sind DoFollow!
    Wäre auch widersprüchlich bei dem Blognamen ;D

    Grüße Leon


  22. ·

    Im Endeffekt bekommt er aber einen Backlink von dieser Seite hier 🙂


  23. ·

    Ich kann beide Seiten gut verstehen und würde unabhängig vom Ton die verlinkte Seite aus der Linkliste entfernen. Der Professor hat recht, dass solche Listen zahlreiche Spammer anziehen. Was sie aber nicht bedenken, das man beim "Abarbeiten" der Listen ein vergleichbares Linkprofil wie andere Spammer haben wird. Und das dieses erkannt und bestraft wird, ist bekannt.
    Und welchen Sinn macht es jemanden gegen seinen Willen zu verlinken/ zu empfehlen?


  24. ·

    Das Urteil kannte ich noch gar nicht, aber gut zu wissen, Danke Martin.

    Ich hatte auch mal so einen Fall und musste zahlen, weil ich bei einem gekauften Bild, die Qeullenangabe vergessen habe. 🙁


  25. ·

    Bin eigentlich doch sehr erstaunt über den Ton von Mario! Ich kenne ihn anders – obwohl wenn ich seine Kommentare und Postings lese dann macht er mir schon dein Eindruck einer kleinen Mimose!


  26. ·

    Einfach nur witzig das Schreiben. Er könnte doch Stolz darauf sein einen Backlink von Dir zu bekommen, das Thema ist doch dasselbe. Naja, seinem Blog fehlt ein bisschen die sexuelle Komponente und ist daher etwas trauriger. 😡


  27. ·

    Lustiger Typ, der weiß wohl nicht wie das Seo Geschäft so abläuft.
    Entweder hat der keinen Schimmer von dem was er da schreibt oder irg-was is da nich richtig ^^
    Lustige Gestalten die man in diesem Internet trifft 😛


  28. ·

    Sehr interessante Geschichte… er kann sich aber rechtlich dagegen nicht durchsetzen 😉


  29. ·

    Immer gut, wenn man das Recht auf seine Seite hat. 😉

    Gab es ein Follow-Up?

Comments are closed.

doFollow