22 Kommentare


  1. ·

    Hallo!

    Harte Worte! Das man dort nicht in die Geheimisse eingeweiht wird, ist schon klar. Aber dienen solche Konferenzen nicht viel mehr dem Networking? Also neue Kontakte schließen, alte Kontakte pflegen.
    Das Problem ist allerdings, das die meisten Konferenzen sehr teuer sind und für mich als Neuling kaum bezahlbar.

    Grüße, Alex

  2. Randolf
    ·

    Wow diesmal gehts um 500 €? Sonst heißt es doch immer: Ich geiler seo, kaufe demnächst bei amazon für 100 euro ein, wer will die 5 euro gutschrift haben? (~200 responses)

    sonst ist sowas meist eh nur fürs eigene ego. guck ich bin "speaker" mein title ist "head of all and nothing about the rest of the world manager"

    schade. x-tausend euro in linkbudget und keiner sieht das man null ahnung hat, bei codern sieht man dies sofort, bei mechanikern sieht man das sofort, bei allen berufsgruppen sieht man das sofort, aber bei einigen "berufen" muss man sich nur zu präsentieren wissen 😉

    >>Niveau einer auf dem Camping-Klo liegengelassenen Gratisbrochüre
    meinst du? da sind manchmal wirklich informative und nützliche sachen die da rumliegen 😀

    grüße in ein schönes wochenende

    randolf


  3. ·

    Naja, im Versicherungswesen gab es immer tolle Konferenzen. Viel Alkohol umsonst, nette Frauen – das war jedoch auch der einzige Mehrwert. Ob das im SEO Bereich auch so ist? Ich tippe, die Frauen und der kostenlose Sprit fehlen :mrgreen:

  4. +2DoFollowBlogger
    ·

    Hat Euch der Post denn wenigstens gefallen? Ja? heheh….SEO-United.de anscheinend nicht, die fühlen sich betroffen und weigern sich wehement den Trackback freizuschalten. Aber da sieht man mal wieder, wie berechnend bis ins letzte Kalkül dort vorgegangen wird: Alles was keinen direkten Nutzen bringt, wird abgelehnt und ignoriert. Fairness und Gleichbehandlung gegenüber Kritikern: Fehlanzeige! Tja, hier gibt es nun mal kein "Blümchen Blogging", dafür aber immer viel Raum für offene Kommunikation und klare Worte. SEO-United.de begreift leider nicht, dass sie sich mit diesem engstirnigen Verhalten zur Wahrung ihres Images in zweifacher Weise ins eigene Fleisch schneiden- Folgeschäden fürs Image nicht ausgeschlossen-denn zum Einen schaffen sie sich durch die gezielte Ablehnung persönliche Feinde und zweitens ist das "Characteristica Ignorante" nicht gerade ein Sympathiefaktor!

  5. Surge
    ·

    Stimmt schon, wenn man nur als Zuhörerer ohne Eigenbeteiligung hingeht.

    Man muss der Veranstaltung aber zugute halten, dass 251€ netto doch schon sehr günstig ist und sich für die meisten lohnt.

    Das allgemeine Problem an solchen Veranstaltungen sehe ich eher in der nicht-vorhandenen Saufbeteiligung der Teilnehmer. Verdammte Nerds.


  6. ·

    Ohne den unglaublich teuren Werbespots wäre Zalando zum Key "Schuhe" wahrscheinlich auch nicht auf Nr.1

    Ich glaub kaum, dass sich da jemand hingesetzt hat und Zalando in Artikelverzeichnisse eingetragen hat. :mrgreen:

    Also stimmt schon: SEO ist teuer, teuer, teuer!

  7. Michael Rutsch
    ·

    Guter Post. Stimme dir überall zu.
    Was ich aber witzig finde: Du kritisierst SEO-United, schenkst ihnen aber einen Backlink und unterstützt damit die Aktion (direkt oder indirekt) sogar 😉

    Du weißt doch: Auch schlechte Presse ist Presse. Denn besser schlechte als gar keine 😉

  8. +2DoFollowBlogger
    ·

    @Michael Rutsch:
    "[…]schenkst ihnen aber einen Backlink und unterstützt damit die Aktion"

    Du kannst viel mehr über jemanden erfahren, wenn Du seine Verteidigungsstrategie analysierst. Aber dafür musst Du ihn natürlich zuvor angreifen. :mrgreen:

    Der Veranstalter "Fabian Rossbacher" der SEO-Konferenz hat sich interessanterweise für eine ganze andere Strategie entschieden: Von ihm habe ich eine Einladung zur XING-Gruppe des SEODays erhalten.


  9. ·

    Hi!
    Klare harte aber ehrliche Worte. Jeder der schon einmal einen Seo Tagung oder Seo Konferenz besucht hat wird genau so denken. Es ist leider sehr schade das viele Konferenzen für Einsteiger oder Laien sind. Naja, damit lässt sich halt eben Geld verdienen!

    Die wirklichen Tricks wird einem wohl keiner verraten, warum er denn gerade so gut rankt. Aber dennoch hat die Konferenz einen Wertvolle Sache an sich – ein Netzwerk aufzubauen! Nach dem eigentlichen Prozedere trifft man sich auf ein Kaffee oder Bier und unter vier Augen kommt dann schon mal der ein oder andere Tipp oder Linktausch zustande. Aber vielleicht nützt einem irgendwann der Kontakt einmal 😉

  10. +2DoFollowBlogger
    ·

    @Wolfgang:
    Klar, wenn Du die Zeit hast und gut im connecten bist, kann Dir der Aufbau einer "Privaten Gemeinschaft" im Rahmen von Konferenzen wirklich n paar gute Ranking-Impulse verschaffen.

    Aber wenn Du koordiniertes SEO machen musst, dann brauchst Du für den Start echt n kleines Vermögen um ähnliche Effekte zu erzielen.


  11. ·

    Ein sehr interessanter Artikel. Stimme auch voll und ganz zu.

  12. Michael Rutsch
    ·

    Mal eine andere Frage.

    Gibt es in der Euregio eigentlich auch SEO-Stammtischtreffen? Weil ich hab hier in der Region noch nichts gesehen (wenn dann Köln usw)….

    Euregio (Aachen und Umgebung) allerdings noch nichts. Denn ich finde, ein "SEO-Event" muss nicht sein. Man kann sich ja auch einmal im Monat in seiner Lieblingsbar treffen und gegebenenfalls einmal im Jahr etwas für alle Veranstalten (zu deutlich günstigeren Konditionen)


  13. ·

    SEO ist eine Art von Spiel für die Reichen SEO ist keine 1-Tages-Angelegenheit. Seriöse SEO-Agenturen sollten langfristige Konzepte anzubieten haben


  14. ·

    @ Michael:
    Die bekanntesten Stammtische sind die in Köln, Hamburg, Leipzig und München. Vielleicht auch noch Berlin. Es gibt vereinzelt immer wieder kleine Stammtische die bestimmt durchaus auch interessant sein können. Dort können dann die wirklich wichtigen Leute aus der Scene getroffen werden die einen ggf. auch tricks verraten. SEO Events halte ich da eher für ungeeignet!


  15. ·

    Hallöchen Tom,

    diesen Artikel finde ich tatsächlich interessant. Ich dachte mir schon seit längerer Zeit, dass diese SEO-Konferenzen, sofern sie überhaupt irgendeinen Nutzen bringen, allenfalls für Netzwerker interessant sind.

    Spannend finde ich in erster Linie deinen Konfrontationskurs bzgl. SEO-United. Deren Reaktion auf deinen doch recht freundlich gehaltenen "Ziegelstein" spricht für mich Bände.

    "Du willst SEO? – Kauf dir links!" <– traurig, aber wahr.

  16. +3DoFollowBlogger
    ·

    @Michael Lang:

    hehe, sehr geil! 😀


  17. ·

    😉 Der SEO-United Kommentar ist sehr geil

    Aber zurück zum Thema:
    Die meisten Konferenzen werden eh relativ schnell im Netz diskutiert bzw. die Folien zum Download bereitgestellt. Bis aufs Networking kann man sich das ganze auch sparen…meistens sind es eh die gleichen Redner mit den gleichen Themen und neuen Folien 🙄


  18. ·

    Damit ist wohl der (erste) Besuch einer SEO-Konferenz in sehr weite Ferne gerückt. Aber Du hast schon Recht – tieferes Detailwissen wird dort (bestimmt) nicht vermittelt. Geld ausgeben kann ich auch von hier aus.

  19. +3DoFollowBlogger
    ·

    @nordmarketing Group:
    Nur damit keine Missverständnisse entstehen: Ich habe nur gesagt, was ich aktuell über diese Treffen halte, ich habe nicht gesagt, dass Du und andere es ebenfalls nicht tun sollten. Das Hauptziel von diesen Veranstaltungen ist -meiner Meinung nach- nicht, Menschen zu informieren, sondern diesen etwas zu verkaufen. Und das muss einfach mal gesagt werden. Klar, Networking ist schön und gut, und Networking ist -wenn man Glück hat- auch ein interessanter Erfolgsfaktor, denn man weiß nie, was sich daraus entwickeln könnte. Auf der anderen Seite: Networking ist doch auch nur ein weiterer aus den Staaten rüber geschwabbter Trend, der sich vielleicht beim großen Vorbild -dem Amiland- durchgesetzt hat, aber das muss nicht heißen, dass sich Networking auch auf die hiesige Mentalität problemlos anwenden lassen muss.


  20. ·

    Für diesen Beitrag bist du mein neuer bester Freund! Ich werd auch gleich mal rumstöbern wo man dich denn überall adden könnte ^^

    Zum Thema "Networking" (eigentlich darf man das in der deutschen SEO-Szene gar nicht so nennen)fällt mir nur auf, dass sich hier kein wirkliches Netzwerk aufbaut, sondern sich nur irgendwelche “head of all and nothing about the rest of the world manager” (wunderbar!) zusammenschließen, um andere gezielt auszuschließen.
    Meistens handelt es sich dabei um Nerds, die in früher Kindheit gemobbt wurden und sich nun endlich mal freuen einem coolen Geheim-Club anzugehören.
    Ich wende meine (wahrscheinlich dürftigen) SEO-Kenntnisse zwar auch auf Stylons an, aber schwieriger wird es da schon in meinem Beruf, denn da wird vom "Head of Dick" schon mal gesagt, das bei SEO-Konferenzen keine Neulinge erwünscht sind und Informationen gar nicht erst weitergegeben.
    SEO lernt man wahrscheinlich am besten indem man den Dreck ausfiltert und sich mit Leuten umgibt, die SEO nicht als großes Geheimnis, sondern als eine gute Möglichkeit sehen.


  21. ·

    ups wie bin ich den hier gelandet. …….Also mir gefällt dein Beitrag, entlich mal einer der auch negatives anspricht. Die 250 Euro kann man in besseres investieren wie z.B. Alkohol, das fördert dann zumindestens die Kreativität. Auf so großen Veranstaltungen kann man eh nix wichtiges erfahren, ausser das was man selbst schon weiß. Interessant wird es in kleineren Runden wo man auch mal ins Detail gehen kann.
    …..hab den Beitrag gleich mal gebookmarkt lach


  22. ·

    Geiler Beitrag und mit der Wahrheit behaftet. Hab auch schon versucht Kontakte in der SeoScene zu knüpfen. Die lehnen voll ab wenn man Neuling ist.Geld zählt

Comments are closed.

doFollow