prowebcash, affiliate marketing blog

Prowebcash läßt Affiliates leer ausgehen

Google Anzeigen

Prowebcash bietet auf der in England gehosteten Domain www.prowebcash.com ein Partnerprogramm für generische Potenzmittel an. Zumindest bis gestern noch, denn jetzt schickte der Betreiber Peter Haier kurzerhand eine Email an alle seine Affiliates heraus, in der das Ende des Dienstes bekannt gegeben wird. Ok, das ist noch kein Verbrechen werdet Ihr jetzt denken, aber der letzte Abschnitt regt mich schon auf:

[…]You all would like to know about the open commissions: we dont have a save pipe to transfer money to our affiliate payment account. For now we cant pay and i am not sure if we can in future. Depends on many ""variables"".[…]

Prowebcash hat sich anscheinend lange Zeit an den Commissions seiner Affiliates vergriffen, warum sonst kann diese Drecksbude nicht auszahlen? Und warum wundert mich das überhaupt noch?

Affiliate-Marketing ist unbestritten ein hartes Stück Brot

Denn man erlebt dort durchgehend eine üble Story nach der nächsten. Angefangen hat das ganze Übel mit Amazon. Ja, die hatten offiziell das 1. Partnerprogramm des Webs gestartet. Vielleicht ist es das 1., aber längst nicht das Beste…Die von Amazon haben mir auch mal eine Vergütung von 15% versprochen, aber nur wenn man einen Direktlink setzte, das ist längst vorbei. Mir wollen die heute jedenfalls nur noch 5% geben. Wenn jemand also etwas für 100 € kauft, und Du den Kunden zuvor an Amazon vermitteln konntest, bekommst Du dafür nur lächerliche 5 Ocken ausgezahlt. Davon kann man sich noch nicht mal ne Packung vernünftiges Toilettenpapier auf Amazon kaufen! Das muss man sich mal vorstellen: der Chef von Amazon, Jeff Bezos (50), gönnt mir für einen guten Sale nicht mal ne Tüte beschissenes Klopapier! Dabei kann sich dieser Heini, dank seiner 30 Milliarden Dollar Altersabsicherung, mit 500-Euro-Scheinen den Arsch abwischen!

Gibt es eine Alternative zum Amazon Partnerprogramm?

Ja, die gibt es. Da ich dieses "Partner"-Programm als die reinste Ausbeute empfand, habe ich mich damals frühzeitig umorientiert und entdeckte für mich rezeptfreie Medikamente als das Produkt der ersten Wahl, wenn es ums Affiliate-Marketing geht. Probiere es doch auch mal aus und registriere dich hier beim Apotheken Partnerprogramm meines Vertrauens. Gerne kannst Du mir auch deine Erfahrungen als Pharmacy-Affiliate in den Kommentaren mitteilen. Bis dann!

Facebook Like
Autor: Martin Osman Hamann »

Martin Osman Hamann bloggt hier schon seit 2009 und es ist immer noch so aufregend wie am Ersten Tag. Was wahrscheinlich daher rührt weil er bisher nur 1 Artikel oder so veröffentlicht hat :)

Diesen Blog-Autor abonnieren:

Auf Facebook teile ich persönliche Dinge und stelle neue Projekte vor
YouTube nutze ich zurzeit noch nicht voll aus, kann aber noch kommen
Auf Google+ poste ich vorallem lustige Gifs und krankes Zeug
  Auf Twitter retweete ich lustige Tweets und twittere meine Posts
  Auf SoundCloud reposte ich Songs die ich gerne höre & lege Listen an
This post has been viewed 2.068 times