9 Kommentare


  1. ·

    Hej Martin, wie hast Du das denn mit der Twitter Integration gemacht? Find ich ja total klasse. Selber gecodet oder Plugin? Werde da mal gleich dran teilnehmen.
    Für alle die bloggen und nicht coden hab ich noch ein Hammer Wettbewerb: zwei nagelneue iPads (Retina Display, 5 Megapix Display etc.) werden unter allen Bloggern verlost. Einfach nur was zu PMS schreiben. Oder amitamin PMS Redux (gibts seit ein paar Tagen in fast allen Apotheken).
    Und, Martin: auch wenn PMS "nur" ne Frauengeschichte ist: auch Männer dürfen dran teilnehmen 😉


  2. ·

    ach so, sorry, Teilnahmemebedingungen und Info zu PMS hier.
    Und wenn ich mir den Code der Twitter-Blöcke anschaue, sieht das selbstgemacht aus, oder? Ich glaub den Codeschnipsel merk ich mir mal, wenn ich darf.

  3. Martin O. Hamann
    ·

    Hab´ich ohne Plugin und auch ohne Coder geregelt bekommen. Es gibt auf Twitter nämlich seit ein paar Monaten eine "Quick & Dirty" Funktion, die das "Tweets in WordPress einbinden"auch ohne Plugin ermöglicht. Wenn Du also einen Tweet integrieren möchtest, dann klicke zuerst auf das Datum eines Tweets und auf der folgenden Detailseite dann auf "Diesen Tweet integrieren". Sodann öffnet sich ein CodeSnippetfenster mit folgender Funktionsbeschreibung: "Füge diesen Tweet zu Deiner Webseite hinzu, indem Du den unteren Code einfügst. " Falls Du mehr Infos zum Embedden von Tweets benötigst, empfehle ich den folgenden Artikel zu lesen. Embedded Tweets
    Wäre cool, wenn Google Plus vielleicht auch bald nachziehen würde, ich habe da nämlich schon ne Menge Shit gepostet, den die Welt einfach sehen muss! :mrgreen:


  4. ·

    Ah, verstehe. Danke Dir, werde ich mir merken. Ansonsten steh ich ja nicht so auf Twitter – sinnvolle Infos hab ich auf Twitter noch nie nicht gesehen. Aber vielleicht bringts ja aus SEO Sicht was. Müsste man glatt mal checken und zwei Projekte gegeneinander laufen lassen, eins mit Twitter tweets und eines ohne.

  5. Martin O. Hamann
    ·

    @ amitamin:
    "Aber vielleicht bringts ja aus SEO Sicht was."

    Das ist nicht ganz so leicht zu beantworten, das Twitteruniversium ist mega komplex…. Aber auf Basis der Ergebnisse für diverse Test-Projekte würde ich mal vermuten wollen, dass n Buzz an Tweets kurzzeitig schon etwas im Ranking bewirken könnte, und man dabei sogar auch ohne Abstrafung für "Evil Linkspam" bleiben könnte, wenn zeitgleich viel getwittert wird. (n riesen Vorteil fürs Linkbuilding, also). Nur was die Tweets dann auf lange Sicht für SEO bringen, ist ja die große Frage. Wichtiger wird es dann wohl eher sein, mit wem Du auf Twitter alles befreundet bist und wie Eure "Beziehung" im Detail ausschaut. Gvoogl schaut dann wohl auch bestimmt danach, wer ausschließlich "Eigen-Promotion" -womöglich noch automatisch- auf Twitter betreibt, deshalb würde ich besser so oft wie möglich auf Postings anderer Blogger linken und mich zudem regelmäßig an den so beliebten Friday-Follow- Parties beteiligen. Und noch wichtiger: welcher Twitterer beim Follow-Friday besonders oft erwähnt wird, dürfte für Goiggl ebenfalls besonders interessant sein. und und und…..

  6. amitamin
    ·

    @ Martin O. Hamann: Danke Dir für die Infos. Friday-Follow Parties? hab ich noch nie was von gehört. #ff Anwalt_Kiel werde ich dann wohl mal auf Twitter posten, wäre schön wenn einer die News und Artikel liest . Ist schon einiges an gutem juristischem Inhalt drauf. Wobei die Tweets teils automatisch laufen. Mal schauen. Danke Dir auf jeden Fall!


  7. ·

    die sache mit den in wp integrierten tweeds ist sehr interessant, danke für den tipp. lg, tim


  8. ·

    @Martin … Ich habe ähnliche Beobachtungen gemacht, der Effekt von Socialeinträgen und Tweeds wirkt sich stark auf den Trust der "beworbenen" Inhalte aus, allerdings scheinbar nur temporär. Inwieweit sich solche Techniken langfristig auf den Trust einer Seite auswirken bleibt abzuwarten. LG, Maik


  9. ·

    Hm…, vielleicht schaue ich einfach zu selten in meinen Twitteraccount. Wobei ich glaube, dass der Zwitscherdienst eh an mir vorbeigeht. Nutze ihn lediglich, um Artikel weiterzuleiten. Dieser ganze 140 Zeichen-Quatsch ist mir irgendwie zu…, öhm, nichtssagend.

    Deshalb ist mit dieses Funktion wohl noch nie aufgefallen und ich denke, dass ich das nachholen sollte 🙂

    beste Grüße

Comments are closed.

doFollow