Lerne die SEO Geheimcodesprache! Lektion 2: Das Soziale Bla-Bla

Google Anzeigen

Ich hoffe, Ihr habt schon fleißig die Lektion 1 der SEO-Geheimcodesprache geübt und  auswendig gelernt, wenn nicht: Setzen, Sechs! <streng guckt> …Hehe, und für meine Vorzeigeschüler dadraußen gehts jetzt in die nächste Runde der SEO Geheimcodesprache!!!

Diesmal stehen soziale Gepflogenheitenauf aud dem Lehrplan, denn für einen guten  SEO sind  ordentliche Manieren und eine ausgereifte  Kontaktfreudigkeit ein absolutes Muss, um sich im  Internet Business erfolgreich durchzusetzen. Nach dem Grundzeug kommt also jetzt das soziale Bla-Bla dran und ich sage gleich vorweg: Diesmal wirds richtig spammy! Hehe….

Ich wünsche allen Lehrteilnehmern  viel Erfolg und gute Unterhaltung beim Lernen der Lektion 2 der SEO Geheimcodesprache!

Lektion 2: Das Soziale Bla-Bla

SEO-Geheimcode Nr. 6:

-> Um Arbeitskräfte einzusparen, werden die Pflanzen in einem  Vogel-Zoo immer automatisch bewässert.

Bedeutung:

-> Der gesamte Content  meiner Twitter-Accounts  wird – ohne mein Zutun-  von Bots generiert.

…………………………………………………………………………………………….

SEO-Geheimcode Nr. 7:

-> Hätte ich damals Kommunikationswissenschaften studiert, wäre ich heute kein Außenseiter .

Bedeutung:

->Auf Facebook bin ich der Star, weil ich täglich Freundschaftsanfragen per  Massenmail rausschicke.

…………………………………………………………………………………………….

SEO-Geheimcode Nr. 8:

-> Wärst Du so gut und sagst mir nochmal, wie >> Lesezeichen <<   auf französisch lautet?

Bedeutung:

->Ganz ehrlich, Social Bookmark Spam war nie ein  Fremdwort für mich.

…………………………………………………………………………………………….

SEO-Geheimcode Nr. 9:

-> Ich bin meiner  Freundin eigentlich immer treu geblieben, Du auch?

Bedeutung:

->Kennst Du ein Social-Bookmark- Skript , mit dem ich Trackback-Spam betreiben kann?

…………………………………………………………………………………………….

SEO-Geheimcode Nr. 10:

->Bei Weltreisen finde ich immer so doof, dass die so lange gehen. Siehst Du das anders?

Bedeutung:

->Du hast nicht zufällig  noch ne  lange DoFollow-Bookmarks-Liste im Gepäck, oder? 😉

…………………………………………………………………………………………….

GrusS dOFollOWBlOGEr

sTaY doFOLLOW!

Facebook Like

  1. Alex Alex sagt:

    Erst beim zweiten Teil auf diese Artikel aufmerksam geworden, aber großartig, endlich verstehe ich was mir die Mails in meinem Spam Ordner eigentlich sagen wollten. Da wird mir so einiges klar.

  2. Peer Peer sagt:

    Oh mann ich habe einige Kollegen hier wiedererkannt, zu war! Ist so’n bisschen wie mit einem Marketing Fuzzi sachlich über Produkte seiner Firma zu disktuieren.

    "Ja, ich nutze es selber auch, tolles Produkt"

    Bedeutung: "So einen Scheiss würd ich nicht mal geschenkt nehmen".
    laugh

  3. SeoSorglos SeoSorglos sagt:

    Der erste Teil war ja schon klasse, aber den hier finde ich noch besser. Danke für die Geheimcodes 😛

  4. Geheimcode 6 ist super laugh Wobei das ja nicht immer Spam sein muss. Ich kenne (und betreibe auch selbst) automatisierte Twitter-Accounts, denen viele hundert (tausend) Menschen freiwillig folgen.

  5. Fabrikdirektor Fabrikdirektor sagt:

    Stimmt, automatisierte Twitter-Accounts können durchaus sinnvoll sein. Die sind dann wenigstens immer aktuell. smile

  6. Der Geheimcode 6 ist wirklich der beste. 😛

  7. Mein Gott , echt Spammy. Das sind die Seo tricks der Zukunft….:lol:

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.