33 Kommentare


  1. ·

    Was mich wirklich ankotzt ist, dass die SERPS tatsächlich sowas von mieß geworden sind… Man findet einfach nichts mehr. Die Top20 sind nur noch von "trusted domains" belegt. Scheiß egal, ob relevant oder nicht…

  2. Amitamin
    ·

    Ein sehr lesenswerter Artikel, auch wenn ich es stilistisch normalerweise anders mag.
    Was die These betrifft: "ruhig weiter Forum Spam Links kaufen, aber eben kontrolliert" wäre ich da sehr vorsichtig. Das hat 10 Jahre bis 2012 auch im Extremumfang geklappt. Ich glaube nicht daran und habe keine Hinweise darauf, dass " ein bisschen Spam" irgendwas hilft. Ich sehe da eher ein unnötiges Risiko ohne Return. Aber jeder so wie er mag.


  3. ·

    Super Artikel! Mich nerven die SERPs auch so langsam.. Google vabriziert nur noch Müll


  4. ·

    Sehr guter Artikel, wie immer eben!

    Aber deine Seite sieht auf großen Bildschirmen scheisse aus:


  5. ·

    @ Harry:
    http://s1.bild.me/bilder/160512/7912981x.jpg

  6. Martin O. Hamann
    ·

    Aloha Leute!

    Daniel:
    "[…]Scheiß egal, ob relevant oder nicht…"
    Danke für den ehrlichen Kommentar! Und wenn man bedenkt, dass mit den vielen Änderungen reihenweise Existenzen weggeputzt worden sind (die nicht alle schlecht waren), wird die Situation noch prekärer. Auf der anderen Seite sind natürlich auch viele affiliatelastige Infoseiten verschwunden, die niemand wirklich vermissen wird.

    @ Amitamin:
    "[…] Ich sehe da eher ein unnötiges Risiko ohne Return. Aber jeder so wie er mag."

    Sein Hut ist wohl auch etwas dunkler als unserer es ist #blackhat zudem glaube ich, dass er sicher noch jede Menge weiterer Seiten im Website-Portfolio stehen hat, dann teilt sich das Risiko ja auf.

    @ Nico:
    " Super Artikel! […] Google vabriziert nur noch Müll"
    Google hat uns auch eine Menge gegeben… vielleicht liegt es in der Natur des Kosmos, dass Google uns im Gegenzug dafür auch irgendwann etwas wegnehmen muss.

    @ Harry:
    "Sehr guter Artikel, wie immer eben!"

    Für meine treuen Leser doch nur das Beste! 🙂

    PS:
    Ab einer Desktop/LapTop Auflösung von 1920×1200 zerreisst das Theme und versaut Dir den Lesespaß. Ich empfehle daher eine Auflösung von max. 1680×1050 zu wählen.

    Cheers

  7. Frank
    ·

    Hallo Martin alter Haudegen,

    ich habe mal eine Frage zu dem Artikel da.
    Der christ schreibt ja hier etwas von mini sites ( mit anderer IP), wäre es also auch möglich irgendwo zb kostenfreien webspace wie zb bei http://www.bplaced.net/ zu nehmen, dann eine subdomain mit dem "Hauptkeywort" anzulegen, eine optimierte PDF auf den Space zu legen da wo dann wiederrum links auf deine seite gehen?

    Kannst du was dazu sagen, bzw wie siehst du das ganze mit den Mini Sites?

  8. Frank
    ·

    Frank sagte:

    Hallo Martin alter Haudegen,
    ich habe mal eine Frage zu dem Artikel da.
    Der christ schreibt ja hier etwas von mini sites ( mit anderer IP), wäre es also auch möglich irgendwo zb kostenfreien webspace wie zb bei http://www.bplaced.net/ zu nehmen, dann eine subdomain mit dem “Hauptkeywort” anzulegen, eine optimierte PDF auf den Space zu legen da wo dann wiederrum links auf deine seite gehen?
    Kannst du was dazu sagen, bzw wie siehst du das ganze mit den Mini Sites?

    Achja und diesen space dann mit linkaufbau zu puschen?
    Oder sollte man ganz neue Domains einrichten, also keine Subs ?

  9. Frank
    ·

    Martin

    dann noch eine Frage, was beinhaltet diese von chris gemeinte mini site?
    Nur Content oder wie soll man dies verstehen ?

    Frank

  10. OttoNormalUser
    ·

    Wenn Ihr wüsstet, wie krank sich Eure "Arbeit" für einen ganz normalen User anhört, könntet Ihr morgens echt nicht mehr in den Spiegel blicken.

    Bei Google weiß ich wenigstens, dass oben steht, wer das Meiste bezahlt hat.
    Ganz banale Cash-Geschichte. Money rules the world.

    SEO kommt daher und tut so, als sei es Robin Hood – der Rächer der betrogenen User.
    Tatsächlich aber seid ihr ja Handlanger der Schergen am Google-Hofe: Heute mag´s seine Majestät rosa? Da färben wir halt das hellblau von gestern mit ein paar Handgriffen aus der SEO-Apotheke…. Und wenn´s der Majestät doch nicht gefällt, dann sind die SEO beleidigt……

    Nochmal ganz klar: Ich als User habe von Euren Intrigen überhaupt nichts !!

    …und ich freue mich wohl leider auf den Tag, an dem Google die selbsternannten Robin Hoods der Suchmaschinen ausgebootet haben wird und ich ganz klar weiß: In den Google Searches steht oben immer das reichste oder verlogenste oder das volksverdummendste Angebot.

  11. Maxim
    ·

    Oh man – seit Penguin gibt es mir viel zu viel Gejammer in den Seo-Blogs -.-

    Wer keinen Bock darauf hat, das Google seinen "tollen Content" zum Scheffeln von Milliarden nutzt, der soll einfach seine Site auf noindex setzen und fertig.
    Die Spielregeln ändern sich dauernd und das jammern bringt null. Wir hatten alle lange genug Zeit aus unseren Projekten Brands zu machen und vorrauszuplanen. Es war doch alles absehbar.
    Klar gibt es tendenziell immer Dinge die Google tut, die nichts mehr mit dem Google-Grundsatz "Don´t be evil!" zu tun haben und nach Profitgier riechen, aber so ist das nun einfach mal. Google muss zusehen, dass die besten Mitarbeiter a(b/n)geworben und gehalten werden, um uns weitere tolle Ideen zur Verfügung zu stellen – und das kostet eben.
    Sicherlich gibt es in vielen Bereichen grottenschlechte SERPs und ich bekomme auch Bauchschmerzen wenn ich das sehe. Aber einfach nur alleine die Schuld bei Google zu suchen langt nicht. Schließlich trägt jeder Seo mit einem gesetzten Link, der nur dazu dient die Suchergebnisse zu manipulieren, dazu bei, dass sich der Kreislauf im Katz- und Mausspiel schließt.

  12. GREYhat
    ·

    Hervorragender Beitrag! Du hast quasi aus meienr SEELE geschrieben! Weiter so!

  13. Martin O. Hamann
    ·

    Aloha @ OttoNormalUser:

    "Wenn Ihr wüsstet, wie krank sich Eure “Arbeit” für einen ganz normalen User anhört, könntet Ihr morgens echt nicht mehr in den Spiegel blicken."

    Und wenn Du wüsstest, was so mancher "OttoNormalUser" alles für kranke Keywords bei Google eingibt, wäre das "In den Spiegel gucken" auch nicht mehr deine morgenliche Lieblingszeremonie!

    "Bei Google weiß ich wenigstens, dass oben steht, wer das Meiste bezahlt hat. Ganz banale Cash-Geschichte. Money rules the world. SEO kommt daher und tut so, als sei es Robin Hood – der Rächer der betrogenen User."

    Interessant, dass Du dich gerade OttoNormalUser nennst…der Name "Otto" stammt ab von Reichtum, Besitz & Erbgut. Passt ja zu deinen Aussagen irgendwie. Und der "Normalverbraucher" war eine Person, die nach dem 2. Weltkrieg (nach 1945) keine besonderen Vergünstigungen bei der Lebensmittelverteilung gewährt wurde, da diese aufgrund der großen Knappheit vornehmlich für Schwangere, Schwerstarbeiter und Kriegsversehrte zurückgehalten werden mussten. Tja, und meistens überlebte der Normalverbraucher nur, indem er entweder bettelte oder sich an RobinHood prostituierte.

    "Nochmal ganz klar: Ich als User habe von Euren Intrigen überhaupt nichts !!"

    Nehmen wir mal an, Du hast Dir einen Wolf gelaufen und suchst jetzt im Internet nach Informationen wie Du den Schmerz schnell lindern kannst. Willst Du dich dann wirklich erst durch 10.000 Forenbeiträge, News-Artikel und Wiki-Seiten durchklicken, bis Dir geholfen ist? Da wäre eine kompakte SEO-Infoseite mit schnell anwendbaren Haushaltstipps und Affiliate-Link zur nächsten Apotheke in deiner Nähe doch nicht das Verkehrteste, oder?

    "Tatsächlich aber seid ihr ja Handlanger der Schergen am Google-Hofe: Heute mag´s seine Majestät rosa? Da färben wir halt das hellblau von gestern mit ein paar Handgriffen aus der SEO-Apotheke…. Und wenn´s der Majestät doch nicht gefällt, dann sind die SEO beleidigt……

    SEOs sind lediglich sehr experimentierfreudige Gemüter in einem Club von Suchmaschinen-Spezialisten; und das Business ist sehr abwechslungsreich, auch wenn Google enorm wichtig ist/bleibt, gibt es immer wieder Freiräume und neue spannende Beschäftigungsfelder zu entdecken und gleichzeitig innovative Strategien auszuprobieren. Ich fühle mich daher auch nicht als "Handlanger" sondern eher als Erkunder im Schloss der Tausend Türen.

    "…und ich freue mich wohl leider auf den Tag, an dem Google die selbsternannten Robin Hoods der Suchmaschinen ausgebootet haben wird und ich ganz klar weiß: In den Google Searches steht oben immer das reichste oder verlogenste oder das volksverdummendste Angebot."

    Haha, Du bist mir ein Held! Geld kann ja wohl nicht das einzige Kriterium sein um ein gutes Google-Ranking rechtfertigen zu können. Unklüger gehts ja nicht mehr. Ich bin da vielleicht naturgemäß auch etwas anspruchsvoller, denn ich stehe auf rein exquisite Websites. So brauche ich tolles Design, die Schreiber sollen auch mit Humor nicht zurückhalten, fundierte Informationen & Sachwissen gehören ebenso dazu, um mich 100% zu beeindrucken.

    Cheers


  14. ·

  15. ·

    der artikel zaubert mir ein laecheln auf die lippen. auch ich habe die erfahrung gemacht, dass matt cuts nichts anderes als ein verdammt genialer "pressesprecher" der firma "google" ist.


  16. ·

    Bei den aktuellen Google-Ergebnissen in den Suchen kam mir irgendwie der alte Spruch "Trust us, we are blind" in den Sinn.
    Weiter so Ritter Martin, der Seo-Gral ist sicher nicht mehr weit!

  17. Matthias
    ·

    Wer sich den gesamten Artikel durchgelesen hat, dem geb ich ein Eis aus. Und, geht es auch ein wenig weniger in Fäkalsprache?


  18. ·

    Großer, großer Artikel. Ganz stark, dass es da draußen doch noch SEOs gibt, die an dem alten Codex festhalten und ihre Erkenntnisse teilen. Vielen Dank dafür.

    Ich denke, dass es allerdings wirklich an der Nische liegt die du belegst, ob du einen Mix aus geilem Content und neo-klassischem Linkbuildings anwendest oder auf Content scheißt. Erklärungsbedürftige Produkte sind leider erklärungsbedürftig. Wer den besseren Content hat, verkauft mehr (Stichwort UX). In solchen Fällen schließt das eine das andere nicht zwangsweise aus. Bsp.: Dank deines geilen Contents hast du jetzt einen Fan mehr, der deinen Blog, deinen Artikel und deine Marke nach außen tragen wird. Online Marketer, die SEO immer komplett losgelöst von allen klassischen Marketing-Kanälen sehen holen aus ihrem SEO nicht alles raus. Meine Meinung.

    Wer allerdings mit EMD Minisites im Finanzsektor ranken will, der muss sich einfach an die Konkurrenz anpassen. Und das bedeutet: Wer besser spamt, gewinnt.


  19. ·

    Recht interessanter Beitrag – viele Ausführungen sehe ich ähnlich, würde es aber nicht ganz so drastisch formulieren;) Mich wundern die "neuen" SERPs eigentlich überhaupt nicht: warum sollte G. denn kostenlos Traffic an viele Webmaster abgeben, wenn die auch genauso gut Adwords für ihre Besucher schalten können? Die wollen Kohle machen, also werden 0815-Seiten nach oben gerankt von Leuten, die teilweise vor ein paar Jahren Ihre Website upgedatet haben. Die anderen, denen ihre Website wichtig ist und die investieren wollen, bleiben irgendwo im SERP-Müll begraben. Meine Devise lautet daher: weg von G. und die anderen Kanäle aktivieren. Wenn es halt dann doch Traffic von den SuMas gibt ist das ein Bonus, aber diese neuesten Ereignisse müssen jeden Webmaster alarmieren vor der wirklich erschreckenden Willkür dieses tendenziell größenwahnsinnig gewordenen Unternehmens.

  20. Amitamin
    ·

    John, ich sehe das in der Diagnose 100% so wieDu. Nur gibt es keine Alternativen. Schau Dir doch mal an was Bing so bietet. Mitleid kommt einem da hoch. Das ist nicht viel mehr als keyword domains auslesen und onsite traffic. Google hat europaweit mehr als 95% Marktanteil, das ist Fakt. Zweiter Fakt ist, dass sich andere nicht mit Ruhm bekleckern was die SERPs angeht, oder?
    Aber Du hast Recht: indem Google die bemühten Seo betreibenden Webites abschiesst, treiben die die webmaster in die Hände von Adwords. Wie anders bekommt man Traffic???

  21. Viktor
    ·

    Hallo Leute,
    erlich gesagt ich scheße auf SERPs und alle gejamers .
    Führe weter meinen Blog wie zuvor und fertig.
    Hab so ein gefühl das Gooo and Co selbst nicht mehr weiss was er tut.
    MfG Unterhaltung


  22. ·

    Ich glaube, dass viele dieser Tipps einfach auch der Unfähigkeit, eigenes Unwissen frei zuzugeben, geschuldet ist. Die Wutrede trifft es auf den Kern, auch wenn Google durchaus gut ist, glaube ich – wenn man bedenkt, wie viele Gegenspieler es gibt…


  23. ·

  24. ·

    Harte Worte. Die Macht von Google kommt allerdings nicht von ungefähr. Vor etlichen Jahren haben alle blauäugig Google geprädigt. Mittlerweile ist Google der Global Player mit der Macht das komplette Web zu steuern und plötzlich werden die Stimmen laut, besonders wenn man sich erstmals mit SEO für sein kleines eigenes Business auseinandersetzt.


  25. ·

    Wirklich eine sehr interessante Sichtweise, die du hier darlegst.
    War angenehm dieses ganze Hin und Her mal von einer ganz anderen Haltung aus zu lesen!
    @ Matthias: wo bleibt mein Eis 😉


  26. ·

  27. ·

    Huch und plötzlich war mein Kommentar weg. Ich wollte mich bedanken für die Übersetzungen dieses interessanten Artikels. Ich hoffe mit meiner Mini-Seite auch so viel Erfolg zu haben wie der ursprüngliche Author. VG Andreas


  28. ·

  29. ·

    Naja – hiermit gibt Google allen Netzdilletanten die Möglichkeit auch mal auf Platz 1 zu stehen. Als Webdesigner überlege ich mir mittlerweile ob ich nicht so langsam auf WYSIWYG Programme wie NetObjects und Co. umsteigen sollte. Wenn ich den Schrott sehe der in den Top 10 der Google Suche für die Keywords: Webdesign, Internetagentur u.ä. rauskommt dann möchte ich mich nur noch erschiessen. Hauptsache alle Seiten auf Platz 1 sind in Standard HTML 4 geschrieben, verwenden wieder Tabellen, haben iFrames und das Hauptkeywords kommt auf der kompletten Site nur 3x vor. Mittlerweile bin ich von der Qualität der Suchergebnisse im allegemeinen so enttäuscht, dass ich wieder Bing und Yahoo ausgepackt habe. Leider nutzen die auch die Google Suche. Es wird Zeit das endlich jemand Google Konkurrenz macht…

  30. Markus
    ·

    @Michael: Schrott-Ergebnisse, wenn man nach Internetagentur sucht….?


  31. ·

    Eine interessante Meinung.

    Falsch liegt der Autor aus heutiger Sicht beim Punkt negative SEO. Das Disavowal Tool gibt es ja inzwischen bei Google. Also doch keine totale Verschwörung gegen alle Webmaster…

    Warum nicht einfach ignorieren, sondern abstrafen? Ich denke, solange Spam nur ignoriert wird, kann man ja so viel spammen wie man will und die zufälligen guten Links, die dabei rausspringen, gern annehmen. Wenn man allerdings neben den guten Links auch Abstrafungen riskiert, dann überlegt man sich das Vorgehen vielleicht zweimal. Natürlich halten Strafen niemals alle davon ab, etwas "Verbotenes" zu tun. Und mit etwas Hintergrundwissen kann man Fehler in dem Bereich natürlich auch minimieren. Für den Durchschnittsnutzer dürfte es aber schon einen Unterschied machen.
    Daher versteh ich das Vorgehen mit der Abstrafung nur zu gut.


  32. ·

    Harte Worte. Die Macht von Google kommt allerdings nicht von ungefähr. Vor etlichen Jahren haben alle blauäugig Google geprädigt. Mittlerweile ist Google der Global Player mit der Macht das komplette Web zu steuern und plötzlich werden die Stimmen laut, besonders wenn man sich erstmals mit SEO für sein kleines eigenes Business auseinandersetzt.

Comments are closed.

doFollow