Ach, du alter Schwede! Deutschland Schweden 2012 Fussball (4:4 nach 4:0)

Google Anzeigen

bundeskanzlerin, Bundeskanzerlin, angelika merkel

WM-Qualifikation: Deutschland vs. Schweden

Facebook Like
Autor: Martin Osman Hamann »

Martin Osman Hamann bloggt hier schon seit 2009 und es ist immer noch so aufregend wie am Ersten Tag. Was wahrscheinlich daher rührt weil er bisher nur 1 Artikel oder so veröffentlicht hat :)

Diesen Blog-Autor abonnieren:

Auf Facebook teile ich persönliche Dinge und stelle neue Projekte vor
YouTube nutze ich zurzeit noch nicht voll aus, kann aber noch kommen
Auf Google+ poste ich vorallem lustige Gifs und krankes Zeug
  Auf Twitter retweete ich lustige Tweets und twittere meine Posts
  Auf SoundCloud reposte ich Songs die ich gerne höre & lege Listen an
This post has been viewed 3.703 times

9 Kommentare

doFollow
  1. Ich versteh die ganze Aufregung nicht,
    Klar die zweite Hälfte war echt grottenschlecht,aber so ist es doch gut – die Spieler werden daraus lernen in Zukunft eben 90 Minuten konzentriert zu bleiben.
    Lieber 1 mal im Qualispiel so eine Erfahrung mitnehmen, als dann in den Ausscheidungsspielen in die Verlängerung zu gehen und dann auszuscheiden.

  2. Viele große Seiten schreiben als ob es der Weltuntergang wäre. Ist zwar etwas "gewöhnungsbedürftig" zu sehen, wie so ein Rückstand in ca. 30 Minuten aufgeholt wurde aber Deutschland hat 1 Punkt. Es hätte noch schlimmer kommen können "4:5″.

  3. Aber war doch ein voll geiles Spiel. Erst singen die deutschen Zuschauer" Ohh wie ist das schön…" und später die Schweden. Erschreckend war aber, wie nach dem 2:4 der Faden dermaßen riß. Aber auch mal ehrlich: wenn ich in der zweiten Minute der Nachspielzeit bin, darf ich den Ball nicht mehr hergeben und mir einen Konter fangen! da geh ich zur Eckfahne und guck, was passiert!

  4. Unglaublich und Unfassbar, ein 0:4 fast noch zu gewinnenen. Das ist schon fast ein Meisterstück gewesen von den Schweden.

  5. Maxim sagte:

    Ich versteh die ganze Aufregung nicht,
    Klar die zweite Hälfte war echt grottenschlecht,aber so ist es doch gut – die Spieler werden daraus lernen in Zukunft eben 90 Minuten konzentriert zu bleiben.
    Lieber 1 mal im Qualispiel so eine Erfahrung mitnehmen, als dann in den Ausscheidungsspielen in die Verlängerung zu gehen und dann auszuscheiden.

    Aufregend war es schon. An Jogi´s Reaktion hat man aber auch gesehen, dass er es auch nicht als sooo wichtig ansah. Und das ist ja auch richtig, denn wir qualifizieren uns sowieso. Insgesamt also nur was Gutes zum Lernen, dass das Spiel 95 Minuten dauert. Manchmal…

  6. @ Maxim:
    Dann hätten Sie ja aus den vergangenen hunderten von Spielen schon alles gelernt haben müssen. Haben Sie aber nicht. Du bist Disqualifiziert, rote Karte 😉

Die Kommentarspalte wurde geschlossen.