Scheiß #SEO immer!! Bash-Tweets, Teil4

Google Anzeigen
Nr. Tweet-Status Name Homepage
1 Markus Huendgen zur Homepage
2 Enno Park zur Homepage
3 Volker König zur Homepage
4 Ulf Hundeiker zur Homepage
5 Dr. Christian Koellerer zur Homepage
6 Frank Eckert zur Homepage
7 Anonym zur Homepage
8 Katharina L. zur Homepage
9 Bernd Eckenfels zur Homepage
10 Fitz Carraldo zur Homepage
11 Julia Dombrowski zur Homepage
12 Anonym zur Homepage
13 Anonym zur Homepage
14 Ralf-Giso Kutschker zur Homepage
15 Stephan Günther zur Homepage
16 Tillmann Allmer zur Homepage
17 Anonym zur Homepage
18 Verlag Werben & Verkaufen GmbH zur Homepage
19 Yalcin Imre zur Homepage
20 Marco Kaiser zur Homepage

Facebook Like
Autor: Martin Osman Hamann »

Martin Osman Hamann bloggt hier schon seit 2009 und es ist immer noch so aufregend wie am Ersten Tag. Was wahrscheinlich daher rührt weil er bisher nur 1 Artikel oder so veröffentlicht hat :)

Diesen Blog-Autor abonnieren:

Auf Facebook teile ich persönliche Dinge und stelle neue Projekte vor
YouTube nutze ich zurzeit noch nicht voll aus, kann aber noch kommen
Auf Google+ poste ich vorallem lustige Gifs und krankes Zeug
  Auf Twitter retweete ich lustige Tweets und twittere meine Posts
  Auf SoundCloud reposte ich Songs die ich gerne höre & lege Listen an
This post has been viewed 3.366 times

2 thoughts on “Scheiß #SEO immer!! Bash-Tweets, Teil4

  1. SEO ist doch so schön glitschig dass es schon wieder Spaß macht wenn man einen festen Ansatz hat. Wer doch richtig langweilig wenn jeder alles müsste.

  2. Ihr habt schon recht, SEO blah blah kann einem wirklich auf den Kecks gehen. Google ist leider noch nicht in der Lage Ramschartikel von richtig guten Artikeln zu unterscheiden. Ein richtig guter Artikel kostet mehr als ein Artikel mit niederer Qualität. Die gut Nachricht ist aber Google wird immer schlauer ;-). Nicht alle SEOs schreiben nur Ramsch im Internet – wir tun es z.B. nicht, weil das ein schlechtes Licht auf uns werfen würde. Wir verfassen ausschliesslich gute Artikel die der Gesellschaft hilft, Probleme zu lösen. Im Internet kann jeder schreiben was er will, denn es gehört keinem. Deshalb ist es sinnlos sich darüber aufzuregen man kann es sowieso nicht verhindern. Im Fernsehen kommt ja auch jede Menge Werbung und dagegen kann man nur eines machen – abschalten oder einen guten Film ausleihen.

Comments are closed.