14 Kommentare


  1. ·

    Die meisten AVs bringen ja sowieso überhaupt keinen Mehrwert für irgendwen. Und da auch der gute alte Google-Bot immer menschlicher wird, schnallt er auch, dass diese Seiten nur des Backlink-Aufbaus wegen erstellt werden. Wer benutzt denn bitteschön ernsthaft die Suchfunktion eines AVs um etwas zu finden?
    Grüße


  2. ·

    Meiner Meinung nach ist 90% was über Google und nofollow geschrieben wird schlicht falsch. Wikipedia external Links sind nofollow, doch das kümmber Google nicht die Bohne, sie werden trotzdem indiziert und tauchen im Webmaster-Tool auf. Was ja auch Sinn macht denn die externen Links in Wikipedia sind ja i.A. recht gut recherchiert.


  3. ·

    Um es mal aus meiner Sicht zu sagen, auch nofollow Links zählen bei Google, aber in abgeschwächter Form, deswegen sollte man nicht nur auf das Attribut schauen, aber Webmaster die mal schnell wechseln in Ihren Webseiten von follow auf nofollow werden wahrscheinlich eher Probleme bekommen, denn Google registiert das auch.


  4. ·

    Viele Webseiten und Blogbetreiber setzen alle externen Links auf noFollow. Einfach aus dem Grund, weil sie nichts abgeben möchten. In Amerika sieht die Sache anders aus. Dort gibt es DoFollowBlogs wie Sand am Meer.


  5. ·

    Naja ich kann es verstehen, wenn es Leute gibt, die ihre Seiten lieber auf noFollow stellen. Warum sollten sie etwas abgeben, ohne was zu bekommen.
    Ok sie bekommen einen Kommentar, aber das war es dann auch schon.


  6. ·

    @Thomas: Der Kommentar ist wertvoller unique content. Ein gefundenes Fressen für die hungrigen Google-Bots. Ich denke, dass das nicht herabgespielt werden darf.

  7. DoFollowBloggger
    ·

    @Florian:

    Nicht nur in Amerika. Schaue Dir mal schwedische Blogs an, da ist fast jeder ohne nofollow.


  8. ·

    Klar, aber Deutschland ist doch nicht schweden. In Deutschland geht man immer seinen eigenen Weg. Leider.
    Aber wie soll man das schon ändern? Gibt es doch kein Mittel die Leute zu zwingen.
    Klar wäre das super, aber wenn ich mir so manche Blogs anschaue, hmmmm


  9. ·

    Meine Erfahrung bezüglich ausgehender Links ist eigentlich eine andere. Wenn man auf relevante Webseiten verlinkt, rechnet das Google eher positiv an. Und selbst Artikel, die viele irrelevante Links der Kommentatoren enthalten, stehen oft gut da.

    Die Sache mit dem "Abgeben" ist also nicht ganz richtig. Zwar schreiben das viele Seo-Fachleute. Aber überzeugt hat mich das noch nie. Warum sollte eine Seite abgewertet werden, weil sie etwas tut, von dem Google im Grunde abhängig ist. Das wäre ja geradezu paradox ^^


  10. ·

    Das Problem mit den Links in EzineArticles usw. ist ja auch dass die Links in der Bio Box und nicht im eigentlichen Inhalt stehen. Links im Kontent werden auf no-follow gesetzt.

    Dass EzineArticles die Links in der Bio Box nicht auch auf no-follow setzt kommt ja wohl auch weil Sie anders alle Autoren die Artikel für Backlinks schreiben verlieren würden.


  11. ·

    @Fred, richtig. Dabei wären ja gerade diese Links wertvoll und die Biobox.. Naja :rolleyes:

  12. 1DoFollowBlogger
    ·

    Das ist ein Test-Kommentar.

    Umlaute: ä ö ü

    Sonderzeichen: ß ? &


  13. ·

    No Follow, DoFollow…?! Manchmal vergisst man echt, dass es um Inhalt und Mehrwert geht!


  14. ·

    Ich denke auch, dass man Kommentare belohnen kann, da die ja erst dem Blog den Wert zusprechen.

Comments are closed.

doFollow