9 Kommentare


  1. ·

    Als ich das heute im Radio hörte, dachte ich das kann doch nur ein Scherz sein.

    Aber wen wundert es denn eigentlich? Es war nur eine Frage der Zeit, bis das Internet grundsätzlich und Facebook im Besonderen auf diese Art und Weise genutzt wird.
    Die Menschen posten inzwischen alles auf Social Media Seiten, angefangen von ihrem Frühstück, Mittag- und Abendessen, Urlaubsbilder, Fotos der Kinder, das gebrochene Bein, der Mückenstich und was weiß ich was. Ekelvideos von Youtube und Schockmeldungen der Bild-Zeitung werden millionenfacht geteilt, verbreitet und mit Kommentaren versehen.
    Diese Nachricht, mit dem Bild der Toten Frau, wird ebenfalls millionenfach im Internet verbreitet und verschafft dem Mörder so sein bisschen Ruhm im Leben. Und wir alle "gaffen" und schauen zu – auch wenn es keiner zugeben würde….

  2. Sam
    ·

    Oh mein Gott! Wie krank!


  3. ·

    Wie krass und dann noch "i hope you understand me" … WAAAS geht in solchen Leuten vor?

  4. Anonym
    ·

    Kurz nach erstellen der perversen Seite ensteht ein selten heuchlerischer Blogeintrag auf defollow.de , der mehrere an Leichenschändung grenzende Fake-Fotos der getöteten Jennifer Alfonso noch weiter verbreitet.


  5. ·

    Sehr Hart! Finde es echt Überzogen…fühlen sich solche Menschen nicht schlecht?!
    Verständniss: 0,00


  6. ·

    Ein bisschen krank, wie kann man nur seelenruhig vor solchen Bildern sitzen und die bearbeiten?

Comments are closed.

doFollow