Apple Watch Sports Edition Preis

Google Anzeigen

Apple Watch ist eine Smartwatch, die von Apple am 9. September 2014 vorgestellt wurde und im April 2015 erhältlich sein soll.

Viele technische Spezifikationen wie der Speicherplatz und die Akkukapazität sind noch nicht bekannt. Laut einer ersten Aussage seitens Apple soll ein vollgeladener Akku bei herkömmlicher Nutzung rund einen Tag ausreichen. Apple gab an, an der Akkulaufzeit bis zur Markteinführung noch zu arbeiten.


Die Apple Watch verfügt über Sensoren zur Messung der Herzfrequenz, sowie einen Lage- und Beschleunigungssensor, der die Bewegung des Nutzers erkennt und so unter anderem für Fitnessapps genutzt werden kann. Die Nutzer der Apple Watch können sich Signale wie die Herzfrequenz zusenden. Sie ist mit dem iPhone 5, 5c, 5s, 6 und 6 Plus kompatibel und kann etwa bevorstehende Termine oder eingehende Nachrichten anzeigen. Durch einen eingebauten NFC-Chip soll sie auch mit Apple Pay, einem gleichzeitig vorgestellten Bezahldienst, funktionieren. Das Betriebssystem bezeichnet Apple als Watch OS.

Die Bedienung erfolgt über Sprachsteuerung, über einen Touchscreen, der Druckstärke registrieren kann, sowie über eine digitale Krone, die zum Scrollen und Zoomen verwendet werden kann, und gedrückt werden kann, um zum Startbildschirm zurückzukehren. Außerdem enthält das Gerät einen Linearaktor, der haptisches Feedback geben kann. Dadurch kann die Apple Watch, in Zusammenhang mit Apples Kartendienst Maps, verschiedene Wegrichtungen in Form von unterschiedlichen Vibrationsarten wiedergeben. Als SiP soll der Apple S1 zum Einsatz kommen. Technische Spezifikationen dieses SiPs sind jedoch noch nicht bekanntgegeben. Die Apple Watch verfügt über ein WLAN b/g Modul, das eine Datenrate von maximal 54 Mbit/s aufweist, sowie Bluetooth 4.0.

Die Apple Watch soll in drei Modellen erhältlich sein: ein reguläres („Apple Watch“), ein leichteres und stabileres für Sport und Fitness („Apple Watch Sport“), sowie ein Modell mit 18-karätigem Gold („Apple Watch Edition“). Jedes Modell soll es in zwei verschiedenen Größen (38 und 42 mm[) geben. Zudem soll es sechs verschiedene Armbänder aus Leder, Kunststoff und Metall geben. Das 38-Millimeter-Display hat eine Auflösung von 272×340 Pixeln und das 42-Millimeter-Modell 312×390 Pixel, die Seitenverhältnisse der Displays sind entsprechend 4:5. Erste Reaktionen auf die Apple Watch waren sehr unterschiedlich. Walter Mossberg lobte die Benutzeroberfläche als „einfach und schlau“, während Patrick Beuth in Zeit Online warnte, dass man erst abwarten müsse, wie alltagstauglich die Bedienung über die digitale Krone sei.

Jana Stegemann schrieb in der Süddeutschen Zeitung, das Aussehen der Apple Watch sei „unpersönlich“ und die Uhr wirke am Handgelenk „wie ein rechteckiger Fremdkörper“. Beuth war der Ansicht, dass das Gerät aus der Ferne klobig wirken könne. David Pogue bei Yahoo Tech widersprach dem und meinte, sie sei deutlich kleiner und sehe besser aus als die meisten bisher vorgestellten Smartwatches. Lauren Goode von Re/code bezeichnete die Apple Watch als „elegant“, sie sehe aus wie eine ganz normale Uhr und sei nicht übertrieben groß. Zudem lobte sie, dass das Gerät in zwei Größen vorgestellt wurde und so, im Gegensatz zu anderen Smartwatches, Männer und Frauen anspreche.

Nach der Vorstellung wurde die Apple Watch im Rahmen der Paris Fashion Week präsentiert. Im November 2014 war sie auf dem Cover der chinesischen Ausgabe der Modezeitschrift Vogue abgebildet. Die Apple Watch wurde am 27. Februar 2015 in München mit dem iF DESIGN AWARD 2015, Discipline Product – gold ausgezeichnet. Apple hatte in der Vergangenheit daran gearbeitet, für ihre Smartwatch die Marke iWatch zu schützen. Allerdings kam es dabei zu Problemen, besonders mit der geschützten Marke iSwatch des Schweizer Uhrenherstellers Swatch.


Die Apple Watch ist wassergeschützt, aber nicht wasserfest. Das heißt, du kannst die Apple Watch zum Beispiel beim Training, im Regen oder beim Händewaschen tragen und verwenden, aber ein Eintauchen der Apple Watch in Wasser ist nicht zu empfehlen. Die Apple Watch ist nach IEC-Norm 60529 als Wasserschutzkategorie IPX7 klassifiziert. Die Lederarmbänder sind nicht wasserbeständig.

Facebook Like
Autor: Martin Osman Hamann »

Martin Osman Hamann bloggt hier schon seit 2009 und es ist immer noch so aufregend wie am Ersten Tag. Was wahrscheinlich daher rührt weil er bisher nur 1 Artikel oder so veröffentlicht hat :)

Diesen Blog-Autor abonnieren:

Auf Facebook teile ich persönliche Dinge und stelle neue Projekte vor
YouTube nutze ich zurzeit noch nicht voll aus, kann aber noch kommen
Auf Google+ poste ich vorallem lustige Gifs und krankes Zeug
  Auf Twitter retweete ich lustige Tweets und twittere meine Posts
  Auf SoundCloud reposte ich Songs die ich gerne höre & lege Listen an
This post has been viewed 1.890 times

2 Kommentare

doFollow
  1. Die Apple Watch sieht wirklich klasse aus! Ich denke jetzt wird der Smartwatch Markt so richtig in Fahrt kommen. Würde mir gerne Apple Watch kaufen, bin aber ehrlich gesagt nicht bereit, diesen unverschämten Preis dafür zu bezahlen!
    Schaue mich nach Alternativen um. Hab jedoch ein iPhone 6 Plus, dürfte also schwer werden.

Die Kommentarspalte wurde geschlossen.