Googlosigkeit

Google Anzeigen

Die ganzen PR-Junkies & SEO-Fantasten, durstiger als ne Klette am Arsch Draculas, glauben im Ernst sie könnten Googl dominaten! Am Arsch können die das! Das krasse Gegenteil ist nämlich der Fall, denn in Wahrheit fickt Euch Googl zum Opfaah und zwar von hinten wie von vorne! SEO-Spasties tricksen wo sie können um ihre Webseiten auf die Top Position zu shooten, und sehen sich dann als die wahren Owners die sich ihres Triumphes wegen gleich mal  einen auf Googl´s Niederlage zeremoniell  & feierlich Runterholen wollen!

Ja, Ihr habt evt.  kurzfristig durch den Einsatz logischen Denkens, SEO-Diensten, diverser erlaubter/unerlaubter Praktiken oder was auch immer den Algo überlistet, aber denkt doch mal weiter: was kommt danach?  Rankings & Konkurrenten müssen permanent überwacht werden. Content muss stets aktuell sein. Und der Linkgraph brüllt wilder nach Aufbau als ne Teenie-Mutter die Dringlinge zur Welt bringt! Mit anderen Worten: Man wird zum kleinen dressierten Knecht Googl´s!

Hier n paar DoFollow-Bookmarks setzen, da n bisschen am Theme rumschrauben und schwupps schießt deine Website hoch nach oben und man glaubt, man hätte den Algorithmus geschlagen. Bekommst Du dadurch jetzt die spirituelle Erleuchtung eines Buddhas verliehen? Wirst Du dadurch reicher als Warren Buffet? Bekannter als Jack Nicholson?  Oder geht Dir dabei vielleicht sogar einer ab wie einer als Pussy verkleideten Transe mit 2 Arschlöchern bei ner Massenvergewaltigung? Mitnichten! Mit-nichten!

Ich habe SEOs erlebt, die bekamen nach ner derben PR-Abstufung echte (!) Heulkrämpfe, wurden innerseelisch so enorm gefickt , dass sie anfingen Drogen  zu konsumieren um ihr Unglücklichsein irgendwie austariert zu bekommen. Bedauerliche Stories – in der Tat-, aber je mehr man sich eben den Arsch fürs Ranking & SEO aufreisst,  desto heftiger werden auch die Frustration und die Abhängigkeit von Googl! Überforderte SEOs, die mittlerweile an Schlaflosigkeit, Herzschwäche oder Depressionen leiden sind da nur ein Beispiel für das traurige Gefangensein vieler Suchmaschinenoptimierer.

SEOs sind kleine dressierte, abgefuckte 24h/7 Tage Knechte Googls – und wollens noch nicht mal wahrhaben! Das Problem bei der Beschäftigung mit SEO & Ranking ist einfach, dass sich Googl über kurz oder lang nicht dominaten lassen will!  SEO wird seitens der "Experten" ja immer gerne als ein langfristiger konzeptioneller Optimierungsprozess verstanden, doch handelt es sich hierbei  nur  um ungewaschenen Euphemismus! Schönreden können diese Penner-Heuchler immer noch wie die Weltmeister.  In Wahrheit führt SEO Schritt für Schritt in eine lebenslange Abhängigkeit Googl´s!

Und der Hauptgrund, weshalb SEOs zu dressierten Knechten werden, liegt in der Tatsache begründet, dass Googl sich nicht dominaten lassen will! Du kannst so viel Wissen über SEO eLearning-Kurse aufsaugen wie Du willst/kannst/musst und nochmal so viele Tests durchführen, am Ende wirst Du nicht mit Gewissheit sagen können, warum jetzt genau diese Webseite oben rankt! Diese unbefriedigte Situation spornt dich an, Du willst Googl dominaten und manchmal klappt das auch, was als Belohnung empfunden wird, doch in Wahrheit ist das nur eine ausgeklügelte Form der Vor-Konditionierung!

Außerdem kommt es ganz selten vor, dass man mit nur einer SEO-Strategie einmal optimiert und dann für imma & ewig die Top Positionen belegt. Fällt das Ranking aufgrund natürlicher Fluktuationen oder Algoanpassungen, nimmt man dies fast immer als Bestrafung, Kränkung oder gar Abwürdigung wahr; was dem SEO dann in doppelter Hinsicht Antrieb verleiht und ihn/sie zwingt noch mehr Arbeitskraft & Ressourcen aufzubringen. Man findet erst wieder Ruhe, wenn man seine alte Position zurück erobert bzw stabilisiert hat. Im Grunde handelt es sich hierbei -meiner Einschätzung nach-   aber nur um die Perfekte Dressierung einer Suchmaschine an Menschen, die nicht in der Lage sind, sich aus ihren dämonischen Schlingen zu befreien….

Cheers

Facebook Like
  1. Pierre Pierre sagt:

    So ist Google, wir können nicht mit Google leben und nicht ohne. (Ist Google ein er, sie oder es?)
    Was machen wir dann? So bekannt werden, dass alle Leute von selbst auf unsere Seite kommen?

  2. Ben Ben sagt:

    Ich glaube wer sich nur als "der" SEO sieht, hat sowieso ein geistiges Problemchen der härteren Natur. Wenn ich in Foren lese, und die Leute das schon fast gebetsmühlenartig wiederholen – good job, google.

  3. Falkar Falkar sagt:

    Sehen wir es doch mal andersrum. Würde sich nie etwas an den Rankings ändern und eine Maßnahme, einmal durchgeführt, für immer lohnen, hätte man ja bald nichts mehr zu tun und es würde langweilig werden 😉

  4. Ein Googl kommt selten allein smile
    Viele faktoren müssen da sicherlich pasen das der Goggl auch immer wieder kommt.

  5. Ich bin meinen Gugel nun auch los, hab ihn irgendwo im Garten verloren…

  6. Flytouch Flytouch sagt:

    @ Falkar:

    Die Konkurrenz schläft aber nicht, ich frag mich immer ab was ist wenn die 4 anderen Seiten die im gleichen bereich ranken wollen auch ein SEOler haben. Dann kommt der krieg der SEOer wer wird gewinnen…der die Beste Optimierung macht? Der die meisten links auf baut? Der der einfach nix tut und nur geld kassiert oder der der alles macht ?

    Zum schluss ist google der Entscheider und die 4 wissen dann nicht was die Falsch oder richtig gemacht haben auser der einfach nur die Kohle Kassiert hat^^ . Irgendwann ändert Google mal wieder was und alle 4 haben verloren und irgend eine Normalo Seite ist auf einmal ganz oben ohne SEOler!

  7. Stylons Stylons sagt:

    Einen 5 x 5 Meter großen Daumen nach oben für diesen Beitrag!

    Richtig schön in die Fresse, so wie ich das mag 😉

    Prost, Prost, Prost bald is Wochenende Prost!

  8. Max Max sagt:

    ich weiss nicht ob 5×5 m ausreichen…wirklich sehr gut und gelungen!smile

  9. Marco Marco sagt:

    Danke für den gelungenen Beitrag.
    Allerdings denke ich das die Jungs die wirklich was von SEO verstehen eine Abstufung vom Gurgel PR nicht kratzt.
    Ich kenne zb. einen grossen Shop und einer der Marktführer in einer Branche, die unter ferner liefen ranken.
    Die ballern jeden Monat 20.000 Euro Adwords rein und wachsen trotzdem jedes Jahr!
    Was ist wohl der richtige Weg?

  10. DoFollowBlogger DoFollowBlogger sagt:

    @ Max:
    "ich weiss nicht ob 5×5 m ausreichen"

    Auf jeden Fall, auf jeden Fall, auf jeden Fall,…..es kommt nicht auf die Größe an, sondern auf den Style.

    Ohne Stylons hätte ich wahrscheinlich schon längst "Bye, Bye Blogging" gesagt und wäre ins nächstbeste Kloster gegangen.

  11. Minispiele Minispiele sagt:

    Hmmm. Ob ich nun ein Knecht von Google bin oder ein Knecht vom Arbeitgeber… Als Google-Knecht habe ich wenigstens mehr Freiheiten. Ein Arbeitgeber (je nach Beruf) sagt mir, was ich zu tun habe und ich muss willenlos gehorchen.

    Abhängig ist man sowieso immer von jemandem; warum also nicht von Google abhängig sein?

    Im Grunde genommen kannst Du SEO eh mit einer normalen Arbeit vergleichen: Wenn Du Deinen Job verlierst, bist Du wohl genauso traurig wie ein SEO, der seine Positionen in Google verliert. Frustrierend ist beides allemal.

  12. jan jan sagt:

    wie Minispiele schon sagt, gehe jeden Tag auf Arbeit und man kann genau so Knecht sein, zahle jedes Jahr mehr Steuern und was ist man dann?

    Das Leben ist so einmal Gewinnen einmal verlieren laugh

  13. Lecker Lecker sagt:

    Google ist tot, lang lebe Google.

  14. […] Erfolgsfaktor zeigen, ob Googles neuester Streich Bestand haben wird. Vielleicht scheißt Göögle in seinem blinden Facbook-Verfolgungswahn  aber selbst bei massivster Ablehnung von “Search […]

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.