Dieser Artikel ist n bißchen anders entstanden als meine 123 anderen, die ich  in 1006 Tagen (= 2 Jahre 9 Monate)  Bestehen zum Besten gegeben habe,  denn diesmal wurde nicht vorab über ein Thema abgegrübelt  sondern einfach mal frei drauflos getippt und wo mich dieses spontane Handeln hingeführt hat, sollen Dir die nächsten Zeilen verraten…

Gestern

Gehen wir einmal ein paar Tage zurück….Am 18. April 2011, also vor ziemlich genau 6 Monaten,  habe ich -mit etwas Scham- einen Post mit dem Titel "Google is ne Missgeburt" verfasst und mittlerweile bin ich im organischen Ranking auf die 1. Position gerutscht und das ohne wirklich etwas dafür getan zu haben. Was hat mir dies im Endeffekt  gebracht? Der Post wurde gestern  185 x aufgerufen. Damit bin ich vom Suchtrafficaufkommen her mehr als zufrieden; aber die Absprungrate von 96,05 % versaut mir auf der anderen Seite auch meine sonst gute Bounce-Rate zusehends. Nach dem Panda-Update ist es ja so, dass ein Post, wenn er von Google einmal als "low-quality" eingestuft wurde, auch alle anderen Postings (sogar die Guten)  runterziehen kann. Da ich mit doFollow.de  derzeit keine Einnahmen zu erzielen beabsichtige, und mich dieser Blog wohl  auch niemals reich machen wird, werde ich die Sache mit aller Gelassenheit weiter beobachten.

Heute

Ich will von der Gegenwart sprechen,  doch zuvor sollte ich abklären, was  die Gegenwart eigentlich ist. Nach Zarko Petan  "Der Zustand zwischen der guten alten Zeit und der schöneren Zukunft.“ Aahhhja, das hatte ich mir  beinahe  so oder ähnlich auch schon gedacht! Also die Gegenwart ist für mich ein viel zu selten wahrgenommener Zustand, den man jedoch  täglich nutzen sollte um die in der Vergangenheit gesteckten und in der Zukunft erreichten Ziele, die mittlerweile wieder Vergangenheit sind, vollends zu genießen.

Mit anderen Worten: Zufrieden sein über alle Erfolge die man im Leben erfahren durfte.

Tja, leider habe ich mir bei doFollow.de aber nie richtige Ziele gesteckt und daher lassen sich die Erfolge, die bestimmt  auch mal hier oder da da waren,  nicht so leicht identifizieren. Im Lichte der Gegenwart gestehe ich nur zu gerne, dass ich einfach  gebloggt habe. Hätte ich mir  aber ein Ziel gesetzt, dann dieses, dass ich der geilste Tiger des SEO-Bloggings in Deutschland  werden wollte. Dass ich dann dem ganzen intransparenten SEO-Markt  seine "Instant-Ranking Tröpfchen" kräftig  in den Arsch spritze!

Morgen

Aus mangelnder Erfahrung habe ich damals einige Web Sites auf 1und1 gehostet, darunter auch doFollow.de. Heute bin ich treuer Allincl-Anhänger, der auch regelmäßig seine Hostingrechnung bezahlt,  aber die Fehler aus der Vergangenheit werden mich schon bald einholen… Einer der großen Nachteile von 1und1 Webhosting ist es, dass die Datenbanken limitiert sind und eine Website demnach nicht unendlich wachsen kann.  Meine MySQL-Datenbank bei 1und1 ist schon zu knapp 86% voll, erreicht der Speicherplatz die maximale Kapazität geht hier das Licht aus. Keine Kommentare können dann mehr freigeschaltet werden und neue Postings sind auch nicht mehr drin.

Mit anderen Worten: Mein Blog stirbt und seine Community mit ihm.

GrUsS DoFolLowBloGgEr

STay dofOLLOW!

Weiterempfehlen